Hauptmenü öffnen

Die American Le Mans Series 2009 begann mit dem 12-Stunden-Rennen von Sebring am 21. März 2009 und endete am 10. Oktober 2009 in Laguna Seca.

ErgebnisseBearbeiten

RennkalenderBearbeiten

Gesamtsieger sind fett hervorgehoben.

Nr. Datum Rennname /
Rennstrecke
Klasse Team Sieger Fahrzeug
1 21. März Vereinigte Staaten  12-Stunden-Rennen von Sebring
Sebring International Raceway
LMP1 Vereinigte Staaten  Audi Sport North America Vereinigtes Konigreich  Allan McNish
Italien  Rinaldo Capello
Danemark  Tom Kristensen
Audi R15 TDI
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernández Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 Vereinigte Staaten  Corvette Racing Vereinigte Staaten  Johnny O’Connell
Danemark  Jan Magnussen
Spanien  Antonio García
Chevrolet Corvette C6.R
GT2 Vereinigte Staaten  Risi Competizione Deutschland  Pierre Kaffer
Finnland  Mika Salo
Brasilien  Jaime Melo
Ferrari F430GT2
2 4. April Vereinigte Staaten  1,55-Stunden-Rennen von St. Petersburg
Streets of St. Petersburg
LMP1 Vereinigte Staaten  Highcroft Racing Australien  David Brabham
Vereinigte Staaten  Scott Sharp
Acura ARX-02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
3 18. April Vereinigte Staaten  100-Minuten-Rennen von Long Beach
Long Beach Grand Prix Circuit
LMP1 Vereinigte Staaten  de Ferran Motorsports Brasilien  Gil de Ferran
Frankreich  Simon Pagenaud
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 Vereinigte Staaten  Corvette Racing Monaco  Olivier Beretta
Vereinigtes Konigreich  Oliver Gavin
Chevrolet Corvette C6.R
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
4 17. Mai Vereinigte Staaten  2,45-Stunden-Rennen von Salt Lake City
Miller Motorsports Park
LMP1 Vereinigte Staaten  de Ferran Motorsports Brasilien  Gil de Ferran
Frankreich  Simon Pagenaud
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
CC1 Vereinigte Staaten  Snow Racing Vereinigte Staaten  Melanie Snow
Vereinigte Staaten  Martin Snow
Porsche 911 GT3 Cup
5 18. Juli Vereinigte Staaten  2,45-Stunden-Rennen von Lime Rock
Lime Rock Park
LMP1 Vereinigte Staaten  de Ferran Motorsports Brasilien  Gil de Ferran
Frankreich  Simon Pagenaud
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Dyson Racing Vereinigte Staaten  Butch Leitzinger
Vereinigtes Konigreich  Marino Franchitti
Lola B09/86
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
CC1 Vereinigte Staaten  Gruppe Orange Vereinigte Staaten  Wesley Hoaglund
Vereinigte Staaten  Bob Faieta
Porsche 911 GT3 Cup
6 8. August Vereinigte Staaten  2,45-Stunden-Rennen von Mid-Ohio
Mid-Ohio Sports Car Course
LMP1 Vereinigte Staaten  de Ferran Motorsports Brasilien  Gil de Ferran
Frankreich  Simon Pagenaud
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
CC1 Vereinigte Staaten  Snow Racing Vereinigte Staaten  Melanie Snow
Vereinigte Staaten  Martin Snow
Porsche 911 GT3 Cup
7 16. August Vereinigte Staaten  4-Stunden-Rennen von Road America
Road America
LMP1 Vereinigte Staaten  Highcroft Racing Australien  David Brabham
Vereinigte Staaten  Scott Sharp
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Rahal Letterman Racing Vereinigte Staaten  Joey Hand
Vereinigte Staaten  Bill Auberlen
BMW M3 E92
CC1 Vereinigte Staaten  Snow Racing Vereinigte Staaten  Melanie Snow
Vereinigte Staaten  Martin Snow
Porsche 911 GT3 Cup
8 30. August Kanada  2,45-Stunden-Rennen von Mosport
Mosport International Raceway
LMP1 Vereinigte Staaten  Highcroft Racing Australien  David Brabham
Vereinigte Staaten  Scott Sharp
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Corvette Racing Vereinigte Staaten  Johnny O’Connell
Danemark  Jan Magnussen
Chevrolet Corvette C6.R
CC1 kein Starter
9 26. September Vereinigte Staaten  Petit Le Mans
Road Atlanta
LMP1 Frankreich  Team Peugeot Total Frankreich  Franck Montagny
Frankreich  Stéphane Sarrazin
Peugeot 908 HDi FAP
LMP2 Vereinigte Staaten  Dyson Racing Vereinigte Staaten  Butch Leitzinger
Vereinigtes Konigreich  Marino Franchitti
Vereinigtes Konigreich  Ben Devlin
Lola B09/86
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Risi Competizione Deutschland  Pierre Kaffer
Finnland  Mika Salo
Brasilien  Jaime Melo
Ferrari F430GT2
CC1 kein Starter
10 10. Oktober Vereinigte Staaten  4-Stunden-Rennen von Laguna Seca
Laguna Seca Raceway
LMP1 Vereinigte Staaten  de Ferran Motorsports Brasilien  Gil de Ferran
Frankreich  Simon Pagenaud
Acura ARX 02a
LMP2 Vereinigte Staaten  Fernandez Racing Mexiko  Adrián Fernández
Mexiko  Luis Díaz
Acura ARX-01b
GT1 kein Starter
GT2 Vereinigte Staaten  Flying Lizard Motorsports Deutschland  Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten  Patrick Long
Porsche 911 GT3 RSR
CC1 Vereinigte Staaten  ORBIT Racing Vereinigte Staaten  John Baker
Vereinigte Staaten  Guy Cosmo
Porsche 911 GT3 Cup

1Challenge Class
2 Das Rennen auf der Road Atlanta wurde wegen heftiger Regenfälle nach ca. fünf Stunden unterbrochen und nach drei weiteren Stunden Pause abgebrochen.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.imsaracing.net/2009/events/petit/results/2009%20Petit%20Le%20Mans%20Official%20Results.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.imsaracing.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)