Hauptmenü öffnen
Aegon GB Pro-Series Loughborough 2011
Logo des Turniers „Aegon GB Pro-Series Loughborough 2011“
Datum 7.11.2011 – 13.11.2011
Auflage 2
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Loughborough
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 6206
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Matthias Bachinger
Vorjahressieger (Doppel) FinnlandFinnland Henri Kontinen
DanemarkDänemark Frederik Nielsen
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Tobias Kamke
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
Turnierdirektor Richard Joyner
Turnier-Supervisor Carl Baldwin
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Peter Torebko (288)
Stand: 29. November 2012

Die AEGON GB Pro-Series Loughborough 2011 (Eigenschreibweise: AEGON GB Pro-Series Loughborough) war ein Tennisturnier, welches vom 7. bis 13. November 2011 in Loughborough, England stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 sowie der AEGON GB Pro Series. Gespielt wurde in der Halle des Dan Maskell Tennis Centre auf dem Campus der Loughborough University auf Hartplatz.

Einzelsieger wurde der an Position zwei gesetzte Tobias Kamke, der im Finale der beiden Topgesetzten Flavio Cipolla in zwei Sätzen besiegte. Vorjahressieger Matthias Bachinger trat nicht zur Titelverteidigung an.

Im Doppel siegten die topgesetzten Jamie Delgado und Jonathan Murray. Sie blieben während des gesamten Turniers ohne Satzverlust und besiegten im Finale Sam Barry und Daniel Glancy. Barry und Glancy kamen erst durch die verletzungsbedingte Absage von Dušan Lojda im Vorfeld des Turniers als dessen Ersatz in das Hauptfeld der Doppelkonkurrenz.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Italien  Flavio Cipolla Finale
02. Deutschland  Tobias Kamke Sieg
03. Deutschland  Andreas Beck Viertelfinale
04. Japan  Gō Soeda Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Slowenien  Grega Žemlja Achtelfinale

06. Osterreich  Andreas Haider-Maurer Viertelfinale

07. Estland  Jürgen Zopp 1. Runde

08. Vereinigtes Konigreich  James Ward 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Italien  F. Cipolla 6 6                        
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Ward 2 2   1  Italien  F. Cipolla 3 6 6
 Italien  M. Crugnola 5 3    Italien  S. Vagnozzi 6 3 4  
 Italien  S. Vagnozzi 7 6     1  Italien  F. Cipolla 6 2 7
Q  Vereinigtes Konigreich  D. Cox 4 3   6  Osterreich  A. Haider-Maurer 4 6 5  
 Deutschland  P. Gojowczyk 6 6    Deutschland  P. Gojowczyk 65 6 67  
Q  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst 4 2   6  Osterreich  A. Haider-Maurer 7 2 7  
6  Osterreich  A. Haider-Maurer 6 6     1  Italien  F. Cipolla 4 6 6
3  Deutschland  A. Beck 6 6    Slowenien  A. Bedene 6 3 4  
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 3 4   3  Deutschland  A. Beck 6 6  
 Belgien  M. Authom 6 5 6    Belgien  M. Authom 3 4  
 Moldau Republik  R. Albot 4 7 3     3  Deutschland  A. Beck 2 4
 Slowenien  A. Bedene 6 6    Slowenien  A. Bedene 6 6  
 Slowakei  I. Klec 3 1    Slowenien  A. Bedene 7 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 7 6   WC  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 64 1  
7  Estland  J. Zopp 61 3     1  Italien  F. Cipolla 2 5
8  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 3 6 3   2  Deutschland  T. Kamke 6 7
 Deutschland  P. Torebko 6 2 6    Deutschland  P. Torebko 6 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  O. Golding 6 6   WC  Vereinigtes Konigreich  O. Golding 1 1  
 Italien  M. Marrai 3 4      Deutschland  P. Torebko 0 7 6
Q  Vereinigtes Konigreich  J. Milton 6 3 2   4  Japan  G. Soeda 6 68 2  
 Belgien  Y. Mertens 4 6 6    Belgien  Y. Mertens 62 2  
 Tschechien  D. Lojda 69 4   4  Japan  G. Soeda 7 6  
4  Japan  G. Soeda 7 6      Deutschland  P. Torebko 1 3
5  Slowenien  G. Žemlja 6 6   2  Deutschland  T. Kamke 6 6  
 Deutschland  J. Reister 4 3   5  Slowenien  G. Žemlja 66 4  
Q  Finnland  T. Nieminen 3 7 2    Deutschland  A. Begemann 7 6  
 Deutschland  A. Begemann 6 5 6      Deutschland  A. Begemann 4 6 3
 Irland  C. Niland 6 7   2  Deutschland  T. Kamke 6 3 6  
 Italien  A. Arnaboldi 3 5    Irland  C. Niland 6 0 0  
 Frankreich  F. Martin 0 2   2  Deutschland  T. Kamke 3 6 6  
2  Deutschland  T. Kamke 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Sieg
02. Deutschland  Andre Begemann
Deutschland  Frank Moser
1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  David Rice
Vereinigtes Konigreich  Sean Thornley
Halbfinale
04. Irland  James Cluskey
Frankreich  Fabrice Martin
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6        
WC  Vereinigtes Konigreich  M. Bugby
 Vereinigtes Konigreich  A. Fitzpatrick
4 3     1  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6  
 Slowenien  A. Bedene
 Slowenien  G. Žemlja
7 6    Slowenien  A. Bedene
 Slowenien  G. Žemlja
3 2  
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
 Vereinigtes Konigreich  M. Willis
69 4       1  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6  
3  Vereinigtes Konigreich  D. Rice
 Vereinigtes Konigreich  S. Thornley
6 6     3  Vereinigtes Konigreich  D. Rice
 Vereinigtes Konigreich  S. Thornley
2 3  
 Belgien  M. Authom
 Belgien  Y. Mertens
3 2     3  Vereinigtes Konigreich  D. Rice
 Vereinigtes Konigreich  S. Thornley
6 6  
 Slowakei  I. Klec
 Estland  J. Zopp
7 6    Slowakei  I. Klec
 Estland  J. Zopp
1 2  
WC  Vereinigtes Konigreich  O. Golding
 Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst
5 3       1  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6
ALT  Irland  S. Barry
 Irland  D. Glancy
7 3 [10]     ALT  Irland  S. Barry
 Irland  D. Glancy
2 2
 Deutschland  P. Gojowczyk
 Deutschland  P. Torebko
5 6 [5]     ALT  Irland  S. Barry
 Irland  D. Glancy
6 6    
 Vereinigtes Konigreich  D. Cox
 Finnland  T. Nieminen
5 6 [10]    Vereinigtes Konigreich  D. Cox
 Finnland  T. Nieminen
1 2  
4  Irland  J. Cluskey
 Frankreich  F. Martin
7 2 [7]       ALT  Irland  S. Barry
 Irland  D. Glancy
7 7
 Italien  F. Colangelo
 Italien  M. Crugnola
6 6     WC  Vereinigtes Konigreich  C. Glennon
 Vereinigtes Konigreich  S. Whitbread
5 64  
 Vereinigtes Konigreich  J. Milton
 Vereinigtes Konigreich  A. Ward
3 2      Italien  F. Colangelo
 Italien  M. Crugnola
1 2  
WC  Vereinigtes Konigreich  C. Glennon
 Vereinigtes Konigreich  S. Whitbread
6 6   WC  Vereinigtes Konigreich  C. Glennon
 Vereinigtes Konigreich  S. Whitbread
6 6  
2  Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  F. Moser
2 1    

WeblinksBearbeiten