AEGON GB Pro-Series Bath 2012

AEGON GB Pro-Series Bath 2012
Datum 19.3.2012 – 25.3.2012
Auflage 2
Navigation 2011 ◄ 2012 
ATP Challenger Tour
Austragungsort Bath
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 6246
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/30Q/16D
Preisgeld 42.500 
Vorjahressieger (Einzel) RusslandRussland Dmitri Tursunow
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Dustin Brown
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Martin Fischer
OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
Turnierdirektor Richard Joyner
Turnier-Supervisor Carl Baldwin
Letzte direkte Annahme RumänienRumänien Marius Copil (255)
Stand: 10. März 2017

Die AEGON GB Pro-Series Bath 2012 waren ein Tennisturnier, das vom 19. bis 25. März 2012 in Bath stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2012 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Andreas Beck Viertelfinale
02. Deutschland  Michael Berrer Halbfinale
03. Deutschland  Daniel Brands Achtelfinale
04. Frankreich  Kenny de Schepper Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Dustin Brown Sieg

06. Weissrussland  Uladsimir Ihnazik Achtelfinale

07. Serbien  Dušan Lajović Achtelfinale

08. Osterreich  Martin Fischer Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  A. Beck 6 6                        
WC  Vereinigtes Konigreich  O. Golding 1 2   1  Deutschland  A. Beck 7 4 6
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst 1 4   Q  Schweden  M. Ryderstedt 65 6 3  
Q  Schweden  M. Ryderstedt 6 6     1  Deutschland  A. Beck 67 6 4
 Polen  J. Janowicz 6 5 6   5  Deutschland  D. Brown 7 4 6  
Q  Ukraine  I. Martschenko 3 7 4    Polen  J. Janowicz 6 3 65  
 Moldau Republik  R. Albot 5 4   5  Deutschland  D. Brown 4 6 7  
5  Deutschland  D. Brown 7 6     5  Deutschland  D. Brown 6 3 6
3  Deutschland  D. Brands 2 7 6    Vereinigtes Konigreich  J. Baker 4 6 2  
 Tschechien  J. Hernych 6 5 4   3  Deutschland  D. Brands 63 7 3  
WC  Vereinigtes Konigreich  L. Broady 6 3 2    Frankreich  R. Jouan 7 62 6  
 Frankreich  R. Jouan 3 6 6      Frankreich  R. Jouan 6 4 3
 Vereinigtes Konigreich  J. Baker 7 7    Vereinigtes Konigreich  J. Baker 3 6 6  
 Rumänien  M. Copil 5 5    Vereinigtes Konigreich  J. Baker 4 7 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 3 4   7  Serbien  D. Lajović 6 5 2  
7  Serbien  D. Lajović 6 6     5  Deutschland  D. Brown 7 6
6  Weissrussland  U. Ihnazik 6 7    Tschechien  J. Mertl 61 4
 Frankreich  G. Burquier 4 5   6  Weissrussland  U. Ihnazik 6 4 64  
 Belgien  Y. Mertens 4 6 6    Belgien  Y. Mertens 4 6 7  
Q  Finnland  T. Nieminen 6 4 4      Belgien  Y. Mertens 4 3
 Niederlande  T. de Bakker 2 6 65    Tschechien  J. Mertl 6 6  
 Tschechien  J. Mertl 6 4 7    Tschechien  J. Mertl 7 6  
 Slowakei  K. Čapkovič 0 r   4  Frankreich  K. de Schepper 63 3  
4  Frankreich  K. de Schepper 1      Tschechien  J. Mertl 2 6 6
8  Osterreich  M. Fischer 6 3 5   2  Deutschland  M. Berrer 6 4 3  
 Litauen  L. Grigelis 4 6 7    Litauen  L. Grigelis 6 6  
 Spanien  I. Navarro 3 4    Osterreich  P. Oswald 4 4  
 Osterreich  P. Oswald 6 6      Litauen  L. Grigelis 3 6 5
 Deutschland  P. Torebko 4 2   2  Deutschland  M. Berrer 6 3 7  
Q  Tschechien  M. Michalička 6 6   Q  Tschechien  M. Michalička 3 2  
 Niederlande  J. Huta Galung 3 4   2  Deutschland  M. Berrer 6 6  
2  Deutschland  M. Berrer 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Dustin Brown
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Halbfinale
02. Schweden  Johan Brunström
Deutschland  Philipp Marx
Viertelfinale
03. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Finale
04. Osterreich  Martin Fischer
Osterreich  Philipp Oswald
Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  D. Brown
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
7 6        
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
 Vereinigtes Konigreich  S. Thornley
66 3     1  Deutschland  D. Brown
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6  
 Deutschland  A. Beck
 Deutschland  D. Brands
4 4   WC  Vereinigtes Konigreich  L. Burton
 Vereinigtes Konigreich  E. Corrie
4 4  
WC  Vereinigtes Konigreich  L. Burton
 Vereinigtes Konigreich  E. Corrie
6 6       1  Deutschland  D. Brown
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
64 7 [7]  
3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
6 3 [10]     3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
7 66 [10]  
 Irland  J. Cluskey
 Indien  P. Raja
4 6 [8]     3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
7 6  
 Vereinigtes Konigreich  C. Eaton
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
6 4 [5]    Australien  R. Junaid
 Deutschland  S. Stadler
5 3  
 Australien  R. Junaid
 Deutschland  S. Stadler
2 6 [10]       3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
4 4
 Litauen  L. Grigelis
 Weissrussland  U. Ihnazik
6 7     4  Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
6 6
WC  Vereinigtes Konigreich  L. Broady
 Vereinigtes Konigreich  O. Golding
3 5      Litauen  L. Grigelis
 Weissrussland  U. Ihnazik
3 2    
 Niederlande  J. Huta Galung
 Spanien  I. Navarro
5 3   4  Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
6 6  
4  Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
7 6       4  Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
7 6
 Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  D. Škoch
6 1 [10]      Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  D. Škoch
65 1  
 Frankreich  K. de Schepper
 Frankreich  R. Jouan
4 6 [3]      Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  D. Škoch
6 6  
 Osterreich  N. Moser
 Deutschland  P. Torebko
7 3 [9]   2  Schweden  J. Brunström
 Deutschland  P. Marx
0 1  
2  Schweden  J. Brunström
 Deutschland  P. Marx
65 6 [11]    

WeblinksBearbeiten