ACHL 1983/84

Spielzeit der Atlantic Coast Hockey League
Atlantic Coast Hockey League 8187.svg Atlantic Coast Hockey League
◄ vorherige Saison 1983/84 nächste ►
Meister: Erie Golden Blades
↑↑ NHL  |  ↑ AHL  |  ↑ IHL  |  ↑ CHL  |  • ACHL

Die Saison 1983/84 war die dritte reguläre Saison der Atlantic Coast Hockey League. Während der regulären Saison sollten die sechs Teams jeweils 72 Spiele bestreiten, jedoch musste der Spielplan aufgrund des vorzeitigen, finanziell bedingten, Ausscheidens der Birmingham Bulls überarbeitet werden. In den Play-offs setzten sich die Erie Golden Blades durch und gewannen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte die Bob Payne Trophy.

TeamänderungenBearbeiten

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

Reguläre SaisonBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlage nach Overtime, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Carolina Thunderbirds 72 43 24 5 381 300 92
Erie Golden Blades 72 42 26 4 377 310 91
Nashville South Stars/Virginia Lancers 73 34 37 2 384 400 71
Mohawk Valley Stars 74 28 39 7 322 370 68
Pinebridge Bucks 72 25 47 0 329 422 52
Birmingham Bulls 3 2 1 0 17 8 4

PlayoffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
1 Carolina Thunderbirds 4    
4 Mohawk Valley Stars 1  
2 Erie Golden Blades 4
  1 Carolina Thunderbirds 1
2 Erie Golden Blades 4
3 Nashville South Stars/Virginia Lancers 0  

WeblinksBearbeiten