A. J. Hawk

US-amerikanischer American-Football-Spieler

Aaron James „A. J.“ Hawk (* 6. Januar 1984 in Kettering, Ohio) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Linebackers. Er spielte bis 2014 für die Green Bay Packers in der National Football League (NFL), seitdem er von ihnen als fünfter Spieler im NFL Draft 2006 ausgewählt wurde. Hawk gewann mit den Packers den Super Bowl XLV. 2015 war er für die Cincinnati Bengals aktiv.

A. J. Hawk
A. J. Hawk.jpg
Hawk im Trikot der Packers
Position(en):
Linebacker
Trikotnummern:
50, 54
geboren am 6. Januar 1984 in Kettering, Ohio
Karriereinformationen
Aktiv: 20062015
NFL Draft: 2006 / Runde: 1 / Pick: 5
College: Ohio State
Teams
Karrierestatistiken
Tackles     945
Sacks     20,0
Interceptions     9
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

A. J. Hawk spielte College Football an der Ohio State University, wo er zweimal zum All-American sowie zum besten Linebacker gewählt wurde.

KindheitBearbeiten

Hawk wurde in Kettering geboren und wuchs in Centerville, Ohio, auf.[1] Er ging zur Centerville High School, in der Nähe von Dayton, und spielte dort im Footballteam mit dem späteren Kicker der Cincinnati Bengals, Mike Nugent. Als Freshman wurde er Teil der ersten Footballmannschaft.[1] Er hält mehrere Defensiv-Schulrekorde und ist einer von acht aktiven oder ehemaligen NFL-Spielern, die für die Centerville Elks gespielt haben.[2] Seine aufgestellten Rekorde umfassen die meisten Tacklings in einem Spiel (31), was ihm gleich dreimal gelang, und die meisten Karriere-Tackles (583).[3] Hawk wurde während seiner High-School-Zeit zweimal zum All-State-Spieler gewählt (1999 und 2000).

CollegeBearbeiten

Hawk immatrikulierte sich an der Ohio State University und spielte dort im Team von Head Coach Jim Tressel von 2002 bis 2005 für die Ohio State Buckeyes. Während seiner vierjährigen Karriere als Buckeye gewann er 2002 die Nationale Meisterschaft und spielte in 51 Spielen – 38 davon als Starter. Ihm gelangen 394 Tackles, davon 196 Solo-Tackles und 41 führten zu Raumverlust, 15,5 Sacks, sieben Interceptions und 13 eroberte Fumbles.[4] Außerdem gelangen ihm zwei Touchdowns – einer bei einem geblockten Punt und einer nach einer Interception. Durch seine starken Leistungen wurde er in drei Jahren in das All Big Ten Conference Team, sowie zum MVP im Tostitos Fiesta Bowl gewählt. In seiner letzten Saison am College gewann er den Lombardi Award für den besten Linebacker im College Football und wurde zum All-American ernannt.

National Football LeagueBearbeiten

Green Bay PackersBearbeiten

 
Hawk im Jahr 2006

Am 29. April 2006 wurde Hawk in der ersten Runde des NFL Drafts an fünfter Stelle von den Green Bay Packers ausgewählt. Er unterzeichnete im Juli einen Sechsjahresvertrag über 37,5 Millionen US-Dollar.[5] Ihm gelang am 24. September 2006 im Spiel gegen den Quarterback der Detroit Lions, Jon Kitna, sein erster Sack. Nach dem Sieg gegen die Miami Dolphins am 23. Oktober 2006 wurde er zum NFL Rookie Of The Week gewählt, nachdem er den Packers mit 12 Tackles und einem Sack zum 34:24-Sieg verhalf. Für seine Leistung beim 23:17-Sieg über die Minnesota Vikings am 12. November 2006 wurde er zum zweiten Mal zum NFL Rookie of the Week ernannt. Er verbuchte in diesem Spiel 13 Tackles, 1,5 Sacks und ein erzwungenes Fumble. Früh im dritten Viertel sackte er den Quarterback der Vikings, Brad Johnson, für einen Verlust von 10 Yards, bevor es ihm später gemeinsam mit seinem Teamkollegen Nick Barnett erneut gelang. Am 10. Dezember 2006 hatte Hawk seine erste Interception, als er einen Pass von Alex Smith beim 30:19-Sieg über die San Francisco 49ers abfing. Seine zweite kam im letzten Spiel der Saison gegen die Chicago Bears (26:7). In seiner Rookie-Saison führte er die Packers-Verteidigung mit 119 Tackles an. Außerdem gelangen ihm zwei Interceptions, sechs abgewehrte Pässe und ein erzwungenes Fumble.[6] In der Abstimmung zum NFL Defensive Rookie of the Year Award wurde er auf den dritten Platz gewählt.[7]

In seiner zweiten Saison gelangen ihm teamintern die zweitmeisten Tackles (105). Zusätzlich hatte er eine Interception, ein Sack, vier verteidigte Pässe und ein Fumble. In der Postseason 2007 gelangen ihm acht Tackles und ein Sack in zwei Spielen.

In der Saison 2008 wurde er nach neun Spielen von der Weakside Linebacker Position auf die Mittelposition verschoben, nachdem sich Nick Barnett sein vorderes Kreuzband gerissen hatte. Hawk hatte 86 Tackles und drei Sacks und startete in allen 16 Spielen für Green Bay.[6]

2009 stellten die Packers Dom Capers ein, welcher auf eine 3-4-Verteidigung umstellte und Hawk auf die Position des Inside-Linebackers verschob.

Am 2. März 2011 wurde A. J. Hawks Vertrag von den Packers aufgelöst.[8] Einen Tag später unterschrieb er einen neuen Fünfjahresvertrag.[9] 2011 wurde er für das Zeigen des ausgestreckten Mittelfingers im Spiel gegen die St. Louis Rams zu einer Geldstrafe von 10.000 US-Dollar verurteilt.

Im März 2013 stimmte Hawk einer Gehaltskürzung zu, welche ihm statt 5,45 Millionen US-Dollar 3,6 Millionen einbrachte. Sein Gehalt für das Jahr 2014 wurde um 2,5 Millionen und für 2015 um fast 3 Millionen US-Dollar reduziert. Insgesamt verzichtete er damit auf ungefähr 7 Millionen Dollar und verschaffte damit den Packers mehr Handlungsspielraum beim Einhalten der Salary Cap.[10]

In sechs seiner bisher sieben Spielzeiten bei den Green Bay Packers beendete Hawk die Saison als Spieler mit den meisten oder zweitmeisten Tackles.[11]

Am 25. Februar 2015 gab Ted Thompson, der General Manager der Green Bay Packers, bekannt, dass A.J. Hawk entlassen wurde.[12]

Cincinnati BengalsBearbeiten

Am 11. März 2015 verkündeten die Cincinnati Bengals die Verpflichtung A. J. Hawks.[13] Nach nur einer Saison wurde er wieder entlassen.[14]

Atlanta FalconsBearbeiten

Am 4. Oktober 2016 unterzeichnete er einen Vertrag bei den Atlanta Falcons.[15] Am 25. Oktober wurde er entlassen.[16]

Karriere-StatistikenBearbeiten

Jahr Mannschaft Spiele Gemeinsame Tackles Tackles Tackle Assists Sacks Erzwungene Fumbles Erbeutete Fumbles Fumble Return Yards Interceptions Interception Return Yards Yards pro Interception Return Längster Interception Return Interceptions Returned für Touchdowns Pässe verteidigt
2006 Green Bay Packers 16 120 83 37 3.5 1 2 0 2 31 16 25 0 8
2007 Green Bay Packers 16 105 78 27 1.0 1 1 0 1 10 10 10 0 4
2008 Green Bay Packers 16 86 67 19 3.0 0 0 0 0 0 0 0 0 1
2009 Green Bay Packers 16 89 67 22 1.0 0 0 0 2 42 21 29 0 2
2010 Green Bay Packers 16 111 72 39 0.5 0 1 0 3 31 10 21 0 10
2011 Green Bay Packers 14 84 53 31 1.5 0 0 0 0 0 0 0 0 3
2012 Green Bay Packers 16 120 81 39 3.0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
2013 Green Bay Packers 16 118 74 44 5.0 1 1 0 1 7 7 7 0 4
2014 Green Bay Packers 16 90 53 37 0.5 0 0 0 0 0 0 0 0 2
2015 Cincinnati Bengals 16 24 16 8 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Insgesamt Insgesamt 158 945 651 303 20,0 3 5 0 9 121 13 29 0 34

[17]

PrivatlebenBearbeiten

Hawk ist mit Laura Quinn, der Schwester des ehemaligen NFL-Quarterbacks Brady Quinn, verheiratet. Am 4. Dezember 2010 wurde ihre Tochter geboren. 2013 bekamen sie ihr zweites Kind.

WeblinksBearbeiten

 Commons: A. J. Hawk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

ReferenzenBearbeiten

  1. a b A.J. Hawk Biography (englisch). Black Book Partners. Abgerufen am 7. Juli 2014.
  2. NFL Players
  3. Team Records, abgerufen am 27. Mai 2016.
  4. A.J. Hawk. In: sports-reference.com. Abgerufen am 27. Mai 2016.
  5. AJ Hawk. Rotoworld.com. 28. Juli 2006. Archiviert vom Original am 21. Februar 2008. Abgerufen am 29. Januar 2019.
  6. a b A.J. Hawk. NFL. Abgerufen am 3. Juli 2014.
  7. Ryans named AP Defensive Rookie of the Year. espn.go.com. 3. Januar 2007. Abgerufen am 27. Mai 2016.
  8. Packers release A.J. Hawk (englisch), ESPN. 2. März 2011. Abgerufen im 3. Juli 2014. 
  9. Adam Schefter Twitter.. In: Twitter, 3. März 2011. Abgerufen im 3. Juli 2014. 
  10. Evan "Tex" Western: A.J. Hawk Contract Details Released; Packers Gain $2M In Cap Space. (englisch) Acme Packing Company. 18. März 2013. Abgerufen am 5. Juli 2014.
  11. A.J. Hawk. Green Bay Packers. 2014. Archiviert vom Original am 29. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.packers.com Abgerufen am 3. Juli 2014.
  12. Matt Fitzgerald: A.J. Hawk Released by Packers: Latest Details, Comments and Reaction. In: bleacherreport.com. Bleacher Report, 25. Februar 2015, abgerufen am 26. Februar 2015 (englisch): „The Green Bay Packers released veteran inside linebacker A.J. Hawk on Wednesday.“
  13. Bengals make Hawk signing official (englisch) NBCsports.com, Abgerufen am 15. März 2015
  14. bengals release aj hawk (englisch) nfl.com, Abgerufen am 26. April 2016
  15. Falcons agree to terms with A.J. Hawk (englisch) nfl.com, Abgerufen am 5. Oktober 2016
  16. Falcons Release Person, Hawk; Sign Ward, Ridley. Archiviert vom Original am 26. Oktober 2016. Abgerufen am 29. Januar 2019.
  17. A.J. Hawk Stats. ESPN Internet Ventures. Abgerufen am 3. Juli 2014.