92. Internationale Sechstagefahrt

Die 92. Internationale Sechstagefahrt war die Mannschaftsweltmeisterschaft im Endurosport und fand vom 28. August bis 2. September 2017 im französischen Brive-la-Gaillarde sowie der näheren Umgebung statt. Die Nationalmannschaften des Gastgebers konnten zum neunten Mal die World Trophy und sechsten Mal die Junior World Trophy gewinnen. Die Women’s World Trophy ging zum fünften Mal in Folge an die australische Nationalmannschaft.

Wettkampf Bearbeiten

Organisation Bearbeiten

Die Veranstaltung fand zum zweiten Mal in Brive-la-Gaillarde statt, nachdem bereits die 76. Internationale Sechstagefahrt (2001) hier ausgetragen wurde.

Zum zweiten Mal nach 2016 wurde parallel (31. August bis 2. September) die Vintage Trophy ausgetragen. Dabei konnten Fahrer in fünf Klassen mit Motorrädern bis Baujahr 1986 teilnehmen. Die Nationalmannschaften mussten nicht genannt werden. Bedingung für eine Teilnahme waren drei Fahrer aus drei unterschiedlichen Klassen (außer EVO 86). Die drei zeitschnellsten Fahrer je Land wurden automatisch als Mannschaft gewertet.

Wie im Vorjahr im Programm war zudem die Motorex Challenge. Das Unternehmen unterstützte teilnehmende Club- und Vintagefahrer während der Veranstaltung gratis mit firmeneigenen Schmiermitteln und Pflegeprodukten. Im Gegenzug war von den Teilnehmern der Werbeschriftzug an der Ausrüstung des Fahrers und den Motorrädern anzubringen. Die Gewinnermannschaft im Clubwettbewerb erhielt eine spezielle Auszeichnung sowie Produkte im Wert von 2.000 €.

Am Wettkampf nahmen 19 Teams für die World Trophy, 16 für die Junior Trophy, neun für die Women’s Trophy und 167 Clubteams aus insgesamt 32 Nationen teil.

Deutschland nahm an der Junior Trophy sowie mit zehn Clubmannschaften teil. Die Schweiz nahm an der World Trophy und Junior Trophy sowie mit drei Clubmannschaften teil. Aus Österreich nahm eine Clubmannschaft teil.

1. Tag Bearbeiten

 
Die Strecke des 1. und 2. Tages

Die Etappe des ersten Tages führte über 259 Kilometer. An Sonderprüfungen waren vor Motocross- und ein Endurotest zu absolvieren. Eine besondere Herausforderung waren Temperaturen von deutlich über 30 °C. Der Tag war niederschlagsfrei.

Nach dem ersten Fahrtag führte in der World-Trophy-Wertung das Team aus Frankreich vor Finnland und Australien. Das Schweizer Team lag auf dem 12. Platz.

In der Junior-Trophy-Wertung führte das schwedische Team vor Italien und Frankreich. Das deutsche Team lag auf dem 10., das Schweizer auf dem 14. Platz.

In der Women’s Trophy führte das spanische Team vor den Mannschaften aus Australien und den USA.

Die Clubwertung führte AUVERGNE ELITE vor ITALY und MCC WALES/WELSH MCC. Beste deutsche Clubmannschaft war das Team DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen auf dem 24. Platz. Das österreichische Knopper Racing Team belegte Platz 58, beste Schweizer Mannschaft war Team ZAC auf dem 89. Platz.

2. Tag Bearbeiten

Die Etappe des zweiten Tages war die gleiche wie am Vortag. Die Temperaturen waren weiter extrem heiß.

Die World-Trophy-Wertung führte das Team aus Frankreich vor Australien und Finnland an. Das Schweizer Team lag weiter auf dem 12. Platz.

In der Junior-Trophy-Wertung führte das US-amerikanische Team vor Frankreich und Italien. Das deutsche Team verbesserte sich auf den 8. Platz. die Schweiz rutschte auf den 15. Platz ab. Im Schweizer Team schieden mit Sandro Kolliker und Willi Kubner gleich zwei Fahrer aus und die Mannschaft fiel in der Wertung chancenlos zurück.

In der Women’s Trophy führte das australische Team vor den Mannschaften aus den USA und Frankreich.

Die Clubwertung führte wie am Vortag AUVERGNE ELITE vor ITALY und MCC WALES/WELSH MCC. Beste deutsche Clubmannschaft war das Team DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen auf dem 25. Platz. Das österreichische Knopper Racing Team verbesserte sich auf den 54., das Schweizer Team ZAC auf den 77. Platz.

3. Tag Bearbeiten

 
Die Strecke des 3. Tages

Die Strecke des dritten Tages war insgesamt 247 Kilometer lang. An Sonderprüfungen waren fünf ein Motocross-Tests zu absolvieren. Das Wetter war deutlich kühler als an den beiden vorangegangenen Tagen, stellenweise fiel Regen.

In der World-Trophy-Wertung führte weiter das Team aus Frankreich vor Australien und Finnland. Das Schweizer Team verbesserte sich auf den 11. Platz.

Die Junior-Trophy-Wertung führte das französische Team vor Italien und den USA an. Das deutsche Team rutschte auf den 9. Platz ab, die Schweiz belegte wie am Vortag den 15. Platz. Im deutschen Team verlor Jan Allers rund 20 Minuten durch einen technischen Defekt an der Kette, konnte diesen jedoch innerhalb der vorgesehenen Zeit beheben und einen Ausfall verhindern.

In der Women’s Trophy führte unverändert das australische Team vor den Mannschaften aus den USA und Frankreich.

Die Clubwertung führte ITALY vor AUVERGNE ELITE und dem MCC WALES/WELSH MCC. Beste deutsche Clubmannschaft war das Team DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen auf dem 27. Platz. Das österreichische Knopper Racing Team verbesserte sich auf den 51., das Schweizer Team ZAC auf den 71. Platz.

4. Tag Bearbeiten

 
Die Strecke des 4. und 5. Tages

Die fünfte Etappe war 223 Kilometer lang. Die Sonderprüfungen waren wieder fünf Motocross-Tests. In der vorangegangenen Nacht hatte es geregnet, was die Sonderprüfungen auf Gras stark rutschig machte. Gegen Nachmittag war der Streckenuntergrund wieder abgetrocknet.

Am Ende des vierten Fahrtags führte in der World-Trophy-Wertung weiter unverändert das Team aus Frankreich vor Australien und Finnland. Das Schweizer Team verbesserte sich auf den 10. Platz.

In der Junior-Trophy-Wertung führte weiter das französische Team vor Italien und den USA. Das deutsche Team lag weiter auf dem 9., die Schweiz auf dem 15 Platz.

In der Women’s Trophy führte nach wie vor das australische Team vor den Mannschaften aus den USA und Frankreich.

Die Clubwertung führte wie am Vortag ITALY vor AUVERGNE ELITE und dem MCC WALES/WELSH MCC an. Beste deutsche Clubmannschaft war das Team DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen auf dem 23. Platz. Das Schweizer Team ZAC verbesserte sich auf den 67. Platz. Das österreichische Knopper Racing Team rutschte auf den 81. Platz ab.

Am vierten Tag startete die Vintage Trophy. Die zu fahrende Etappe war ein Rundkurs über 138 Kilometer, im dessen Verlauf zwei Motocross-Tests als Sonderprüfungen zu absolvieren waren.

5. Tag Bearbeiten

Am fünften Tag wurde dieselbe Strecke wie am Tag zuvor gefahren. Das Wetter war für die Jahreszeit sehr kühl, der Tag blieb niederschlagsfrei.

Die Zwischenstände nach dem fünften Fahrtag: In der World-Trophy-Wertung führte weiter das Team aus Frankreich vor Australien und Finnland. Das Schweizer Team lag weiter auf dem 10. Platz.

In der Junior Trophy führte weiter das französische Team vor Italien und den USA. Das deutsche Team festigte den 9. Platz, die Schweiz lag nach wie vor auf dem 15. Platz.

In der Women’s Trophy gab es keine Veränderung und es führte unverändert das australische Team vor den Mannschaften aus den USA und Frankreich.

Die Clubwertung führte ITALY vor dem MCC WALES/WELSH MCC und SRT Offroad. Beste deutsche Clubmannschaft war das Team DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen auf dem 21. Platz. Das Schweizer Team ZAC verbesserte sich auf den 66. Platz. Das österreichische Knopper Racing Team rutschte auf den 98. Platz ab.

Die Etappe in der Vintage Trophy war die gleiche wie am Vortag. Als dritte Sonderprüfung war eine Beschleunigungsprüfung über 200 Meter zu fahren.

6. Tag Bearbeiten

Am letzten Tag wurde ein kurze Zubringeretappe zur Rennstrecke durchgeführt, wo das Abschlussmotocross als letzte Sonderprüfung gefahren wurde.

Endergebnisse Bearbeiten

World Trophy Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. Frankreich  Frankreich 12:59:38,23
2. Australien  Australien 13:05:52,26
3. Finnland  Finnland 13:08:50,34
4. Portugal  Portugal 13:25:22,83
5. Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 13:28:51,91
6. Schweden  Schweden 13:33:22,73
7. Niederlande  Niederlande 13:44:08,41
8. Brasilien  Brasilien 14:02:37,64
9. Norwegen  Norwegen 14:25:08,73
10. Schweiz  Schweiz 14:28:40,54
11. Mexiko  Mexiko 14:46:39,27
12. Ungarn  Ungarn 16:11:43,94
13. Tschechien  Tschechien 18:53:14,84
14. Italien  Italien 20:59:20,09
15. Spanien  Spanien 25:25:58,60
16. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 27:43:30,51
17. Chile  Chile 28:26:25,66
18. Belgien  Belgien 28:59:00,94
19. Japan  Japan 29:20:41,04

Junior Trophy Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. Frankreich  Frankreich 9:55:04,10
2. Italien  Italien 9:55:19,63
3. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 9:57:07,00
4. Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 10:02:39,92
5. Spanien  Spanien 10:05:55,30
6. Chile  Chile 10:07:42,32
7. Mexiko  Mexiko 10:21:44,01
8. Tschechien  Tschechien 10:23:29,09
9. Deutschland  Deutschland 11:07:01,45
10. Schweden  Schweden 22:15:33,39
11. Finnland  Finnland 22:26:25,45
12. Belgien  Belgien 22:56:59,65
13. Portugal  Portugal 23:00:09,95
14. Kanada  Kanada 26:01:43,93
15. Schweiz  Schweiz 35:32:09,44
16. Australien  Australien 39:19:29,29

Women’s Trophy Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. Australien  Australien 7:08:04,01
2. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7:14:50,63
3. Frankreich  Frankreich 7:34:40,74
4. Schweden  Schweden 7:42:54,57
5. Italien  Italien 7:54:54,13
6. Kanada  Kanada 8:33:03,17
7. Portugal  Portugal 8:37:33,67
8. Slowakei  Slowakei 9:11:30,92
9. Spanien  Spanien 19:12:28,19

Club Team Award Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. Italien  ITALY 10:00:16,79
2. Vereinigtes Konigreich  MCC WALES/WELSH MCC 10:08:30,52
3. Vereinigte Staaten  SRT Offroad 10:09:59,96
4. Frankreich  LANGUEDOC ROUSSILLON 10:23:30,35
5. Schweden  Team West Sweden 1 10:24:16,92
6. Frankreich  GRENOBLE ENDURO CLUB 1 10:25:39,65
7. Frankreich  AUVERGNE JUNIOR 10:27:39,01
8. Italien  PAVIA SENIOR 10:27:39,20
9. Tschechien  KBS UAMK TEAM UNHOST 10:31:32,21
10. Frankreich  LIGUE POITOU CHARENTES 10:32:47,37
000 
21. Deutschland  DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen 11:02:32,14
000 
32. Deutschland  DMSB 3-ADAC Südbaden/Pfalz/Westfalen 11:19:10,61
000 
35. Deutschland  DMSB 7-MSC Freier Grund/ADAC Sachsen 11:27:39,79
000 
44. Deutschland  DMSB 2-Dirtbiker Magazine 11:54:50,54
000 
54. Deutschland  DMSB 5-ADAC Mittelrhein 12:35:38,00
000 
65. Schweiz  Team ZAC 13:19:37,23
000 
90. Deutschland  DMSB 9-ADAC Südbayern/Nordrhein/Hessen-Thüringen 15:22:08,64
000 
99. Deutschland  DMSB 8-ADAC Nordbayern 16:52:25,31
000 
112. Osterreich  Knopper Racing Team 19:15:54,94
000 
120. Deutschland  DMSB 4-ADAC Sachsen 23:34:12,27
000 
129. Schweiz  PAMARO Enduroteam Suisse 26:00:50,23
000 
132. Deutschland  DMSB 6-ADAC Niedersachsen/Hansa 26:14:29,86
000 
136. Schweiz  Team CET 26:48:39,10
000 
162. Deutschland  DMSB 10-Dirtbiker/ADAC Niedersachsen/Württemberg 47:11:57,25

Manufacturer’s Team Award Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. KTM 2 9:43:20,41
2. KTM 1 9:46:09,38
3. KTM 3 9:51:37,62
4. TM Racing 9:52:05,93
5. Beta Boano 1 9:52:10,42
6. Husqvarna 2 9:52:13,74
7. Husqvarna 4 10:04:09,83
8. Honda Redmoto 10:08:23,79
9. Honda 10:08:49,55
10. Husqvarna 3 17:31:37,52
11. Husqvarna 1 24:28:39,28

Motorex Challenge Bearbeiten

Platz Team Zeit
1. Italien  PAVIA SENIOR 10:27:39,20
2. Tschechien  KBS UAMK TEAM UNHOST 10:31:32,21
3. Italien  PAVIA JUNIOR 10:55:44,53
4. Slowakei  Motoklub Chrastava 11:08:29,25
5. Frankreich  FIREBALL MOTOR RACING TEAM 11:15:34,60
6. Vereinigtes Konigreich  TEAM ST GEORGES MCC 11:20:14,89
7. Frankreich  L'ARMORIK KID 11:29:01,45
8. Frankreich  TEAM CANTAL ISDE 11:35:38,86
9. Italien  BRONCINO 11:56:34.12
10. Mexiko Guatemala  Enduro Mexico I 12:55:03,66
000 
12. Schweiz  Team ZAC 13:19:37,23
000 
20. Osterreich  Knopper Racing Team 19:15:54,94
000 
23. Schweiz  Team CET 26:48:39,10

Einzelwertung Bearbeiten

Klasse Starter Gold Silber Bronze ohne Medaille Ausfall/Disqualifikation Klassensieger (Motorrad) Zeit
E1(a) 51 30 10 3
8 Spanien  Josep Garcia (KTM) 3:12:23,99
E2(b) 43 29 8 1
5 Frankreich  Loïc Larrieu (Yamaha) 3:11:45,68
E3(c) 30 20 6 1
3 Vereinigte Staaten  Taylor Robert (KTM) 3:13:05,64
EW(d) 27 9 8 4 2 4 Spanien  Laia Sanz (KTM) 3:28:52,18
C1(a) 152 38 46 32 16 20 Frankreich  Julien Gauthier (Yamaha) 3:19:11,60
C2(b) 217 46 57 49 20 45 Vereinigtes Konigreich  Jamie Lewis (Yamaha) 3:20:30,52
C3(c) 131 11 42 40 25 13 Italien  Manuel Monni (TM) 3:17:56,04
Gesamt 651 183 177 130 63 98
(a) 
100–125 cm³ Zweitakt oder 175–250 cm³ Viertakt
(b) 
175–250 cm³ Zweitakt oder 290–450 cm³ Viertakt
(c) 
290–500 cm³ Zweitakt oder 475–650 cm³ Viertakt
(d) 
Frauen

Vintage Trophy Bearbeiten

Nationalmannschaften
Platz Team Zeit
1. Frankreich  Frankreich (Winther, Manenti, Romieu) 2:26:05,15
2. Italien  Italien (Mattalini, Leone, Pinoli) 2:32:36,43
3. Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (McNee, Stobbs, Drake) 2:45:21,13
4. Kanada  Kanada (Beaudoin, Lacombe, Lepley) 2:52:15,24
Motorex Challenge
Platz Team Zeit
1. Frankreich  Philippe Vellas 47:04,61
2. Deutschland  Rolf Nickolai 47:15,17
3. Italien  Riccardo Terranova 47:59,77
4. Frankreich  Fabrice Gendron 49:03,05
5. Italien  Luca Leone 49:21,38
6. Australien  Michael Harding 51:03,23
7. Italien  Marco Pinoli 51:05,71
8. Niederlande  Lubert Lenselink 51:12,83
9. Australien  Stephen Baker 51:32,10
10. Italien  Marco Pagnano 51:58,85
11. Deutschland  Gunter Dax 51:59,57
000 
19. Deutschland  Paul Wahl 54:37,31
000 
43. Deutschland  Hennes Hahn 9:00:00,00
000 
45. Deutschland  Markus Otto 9:00:00,00
Einzelwertung
Klasse Starter Ausfall/Disqualifikation Klassensieger (Motorrad) Zeit
C72(k) 3 1 Vereinigtes Konigreich  Jason McNee (Triumph) 55:26,47
C76(l) 11 2 Kanada  Frederick Beaudoin (Can Am) 49:25,94
C79(m) 25 3 Vereinigtes Konigreich  Jonathan Stobbs (KTM) 47:42,42
C82(n) 59 9 Frankreich  Simon Romieu (SWM) 43:32,29
EVO86(o) 45 6 Frankreich  Philippe Barthomeuf (Cardel) 47:00,99
Gesamt 143 21
(k) 
Motorräder bis Baujahr 1972
(l) 
Motorräder bis Baujahr 1976
(m) 
Motorräder bis Baujahr 1979
(n) 
Motorräder bis Baujahr 1982
(o) 
Motorräder bis Baujahr 1986

Teilnehmer Bearbeiten

Staat World Trophy Team Junior Trophy Team Women’s Trophy Team Club-Teams
Argentinien  Argentinien Team Cassagne 1
Team Cassagne 2
Australien  Australien Matthew Phillips (Sherco)
Daniel Sanders (KTM)
Daniel Milner (KTM)
Joshua Green (Yamaha)
Michael Driscol (Yamaha)
Wil Ruprecht (Yamaha)
Lyndon Snodgrass (KTM)
Tayla Jones (Husqvarna)
Jessica Gardiner (Yamaha)
Jemma Wilson (Yamaha)
Club Team Australia
Belgien  Belgien Jerome Martiny (Husqvarna)
Andrew Leloup (KTM)
Jilani Cambre (Husqvarna)
Bertrand Bailleux (Husqvarna)
Antoine Magain (Yamaha)
Matthew van Oevelen (Yamaha)
Jarne de Schaepmeester (KTM)
CLUB BELGIUM 1
DINANT MC
ENDURO ATTITUDE
VETERAN TEAM HOLLAND(j) (1 Fahrer)
Brasilien  Brasilien Gustavo Pellin (KTM)
Romulo Bottrel (KTM)
Diego Colett (KTM)
Bruno Crivilin (KTM)
Chile  Chile Diego Rojas (Kawasaki)
Francisco Guzman (Honda)
Juan-Pablo Jara (Husqvarna)
Diego Herrera (Moto TM)
Benjamin Herrera (Moto TM)
Ruy Barbosa (Husqvarna)
Sebastian Taverne (Honda)
Chile Club
Chile Official
Deutschland  Deutschland Jan Allers (KTM)
Yanik Spachmüller (KTM)
Robert Riedel (KTM)
DMSB 1-ADAC Württemberg/Hessen-Thüringen
DMSB 2-Dirtbiker Magazine
DMSB 3-ADAC Südbaden/Pfalz/Westfalen
DMSB 4-ADAC Sachsen
DMSB 5-ADAC Mittelrhein
DMSB 6-ADAC Niedersachsen/Hansa
DMSB 7-MSC Freier Grund/ADAC Sachsen
DMSB 8-ADAC Nordbayern
DMSB 9-ADAC Südbayern/Nordrhein/Hessen-Thüringen
DMSB 10-Dirtbiker/Niedersachsen/Württemberg
Estland  Estland Sumerpalu Motoklubi
Finnland  Finnland Eero Remes (Moto TM)
Henric Stigell (Husqvarna)
Antti Hellsten (Husqvarna)
Matti Seistola (KTM)
Antti Hanninen (Husqvarna)
Lari Jukola (KTM)
Eemil Pohjola (Husqvarna)
DYNASET Hydraulics Finland
SML JR Team Finland
Team BSR Finland(k) (2 Fahrer)
Team HyKoKe Finland
Frankreich  Frankreich Jeremy Tarroux (Sherco)
Loic Larrieu (Yamaha)
Christophe Charlier (Husqvarna)
Christophe Nambotin (KTM)
Jeremy Miroir (Husqvarna)
Hugo Blanjoue (Yamaha)
Anthony Geslin (Beta)
Samantha Tichet (Yamaha)
Juliette Berrez (Yamaha)
Audrey Rossat (Husqvarna)
ALHOA MOTO CLUB
AMA AMCV19
ATC ST CHRISTOPHE
AUVERGNE ELITE
AUVERGNE JUNIOR
AXL'R TEAM MC UZERCHOIS
CHABLIS MOTO VERTE 1
CHABLIS MOTO VERTE 2
CLUB PROVENCE
COTE BASQUE 64
ELITE HUSQVARNA 15
ELITE MOTO 15
ENDURO CLUB DE VERRIERES 1
ENDURO CLUB DES PYRAMIDES...
ENDURO.NL(i) (1 Fahrer)
FIREBALL MOTOR RACING TEAM
GP WHAT
GRENOBLE ENDURO CLUB 1
GRENOBLE ENDURO CLUB 2
GRENOBLE ENDURO CLUB 3
L'ARMORIK KID
L'ARMORIK KING
LANGUEDOC ROUSSILLON
L'ECURIE DU DESERT
LES AIGLES AMTT
LES GAZZ'ELLES
LIGUE POITOU CHARENTES
MC DES CHAVADES/GT MOTOSPORT
MC DES PUYS ISDE
MC HAUTES VOSGES ENDURO
MC PLATEAU ARDECHOIS
MC UZERCHOIS
MILO RACING
MOTO CLUB DES ABERS
MOTO CLUB HAUTE CORREZE
MS PARTS OFF ROAD
PARIS MC
PICHTEAM ISDE
RAND'OC
REQUISTA MOTO SPORT
ROUERGUE ALU XTREMEMONAS
T2F RACING
TEAM 3M
TEAM BOUSSAQUIN
TEAM CANTAL ISDE
TEAM GENERATION 2 ROUES
TEAM LA GAZ FAMILY
TEAM LMSENS TT
TEAM LOZERE 1
TEAM LOZERE 2
TEAM LOZERE 3
TEAM MC ERROBI 2
TEAM OF CADORS AMA
TEAM TT BEAUJOLAIS
TO ENDURO
TOPBOULE TEAM
Griechenland  Griechenland ATHENS ENDURO TEAM
SCUDERIA DOLOMITI(h) (1 Fahrer)
Guatemala  Guatemala Enduro Mexico I(g) (1 Fahrer)
Irland  Irland
FOYLE1
FOYLE2
TORC 1
TORC 2
Israel  Israel ALYSTAR
CHAMP FACTORY
PRO RIDING
Italien  Italien Davide Guardneri (Honda)
Giacomo Redondi (Honda)
Alex Salvini (Beta)
Thomas Oldrati (Husqvarna)
Davide Soreca (Honda)
Andrea Verona (Moto TM)
Matteo Cavallo (Beta)
Anna Sappino (Husqvarna)
Paola Riverditi (Husqvarna)
Cristina Marrocco (KTM)
ALBATROS
ALTA VAL TREBBIA
ARDOSA
BRONCINO
CIVEZZANO
COSTA VOLPINO
FACTORY ASD
FAST TEAM
INTIMIANO NOSEDA
ITALY
MANZANO
MONTEFELTRO
PARINI
PAVIA JUNIOR
PAVIA SENIOR
PINO MEDEOT GORIZIA
RALLO
RS 77
SCUDERIA DOLOMITI(h) (2 Fahrer)
Japan  Japan Kenji Suzuki (Yamaha)
Yaturo Uchiyama (Yamaha)
Takahiro Maehashi (KTM)
Katsuyuki Namegawa (KTM)
LAST SAMURAI
Kanada  Kanada Jamie Baskerville (Husqvarna)
Ryder Heacock (Yamaha)
Jarred Jonker (Beta)
Melissa Harten (Beta)
Shelby Turner (KTM)
Madi Watt (Yamaha)
Team Canada East
Team Quebec
Mexiko  Mexiko Gabriel Guardado (KTM)
Arturo Rodriguez (Beta)
Alvaro Miller (Beta)
Antonio Sahagun (KTM)
Nayib Chavolla (KTM)
Didier Goirand (KTM)
Eric Yorba (KTM)
Enduro Guadalajara
Enduro Mexico I(g) (2 Fahrer)
Enduro Mexico II
Enduro Monterrey
Niederlande  Niederlande Bas Klein Haneveld (Husqvarna)
Thierry Pittens (Husqvarna)
Lucas Dolfing (Moto TM)
Robin Nijkamp (KTM)
ENDURO CLUB DRENTHE
ENDURO.NL(i) (2 Fahrer)
MCNH
PDGE
VETERAN TEAM HOLLAND(j) (2 Fahrer)
Norwegen  Norwegen Kjetil Gundersen (Yamaha)
Hakon Nohr (KTM)
Pal Anders Ullevalseter (KTM)
Kevin Burud (KTM)
Osterreich  Österreich Knopper Racing Team
Polen  Polen HAWI RACING TEAM
R3
Portugal  Portugal Goncalo Reis (KTM)
Joao Vivas (KTM)
Diogo Ventura (Honda)
Luis Oliveira (Honda)
Andre Martins (Suzuki)
Tomas Clemente (KTM)
Manuel Teixeira (KTM)
Flavia Rolo (KTM)
Rita Vieira (Beta)
Bruna Antunes (KTM)
FMP-IS3
Rumänien  Rumänien Team BSR Finland(k) (1 Fahrer)
Schweden  Schweden Pontus Skog (KTM)
Robert Friberg (Husqvarna)
Oliver Nelson (KTM)
Niklas Persson (Yamaha)
Mikael Persson (Yamaha)
Albin Elowson (Husqvarna)
Joakim Grelsson (KTM)
Hanna Berzelius (Husqvarna)
Amanada Elvin (Husqvarna)
Martina Reimander (KTM)
Team West Sweden 1
Team West Sweden 2
Schweiz  Schweiz Sandro Allemann (KTM)
Daniel Brunner (KTM)
Kelien Michaud (KTM)
Alexandre Vaudan (Husqvarna)
Sando Kolliker (Husqvarna)
Willi Kubny (KTM)
Vincent Steinmann (KTM)
PAMARO Enduroteam Suisse
Team CET
Team ZAC
Slowakei  Slowakei Katarina Jurickova (Husqvarna)
Karin Hostinska (Husqvarna)
Gabriela Cipkova (KTM)
ENDURO PROSTEJOV-GOTTBROS
Motoklub Chrastava
Spanien  Spanien Josep Garcia (KTM)
Cristobal Guerrero (Yamaha)
Jaume Betriu (KTM)
Ramon Quer Molgo (Husqvarna)
Enric Francisco (KTM)
Jordo Quer Molga (Husqvarna)
Tosha Schareina (Husqvarna)
Mireia Badia Camprubi (Husqvarna)
Laia Sanz Pla-Giribert (KTM)
Gabriela Seisdedos (KTM)
A.C.Baldrich Enduro Team
Aranda de Duero Racing Team
ASCENSORES CASADO S.A./MC ...
Calet-Recanvis Penedes-McSitges
INTECO ARA LLEIDA
MC COSTA BRAVA & MC VILOBI &...
MERINO TEAM
MOTO CLUB VINAROS
PICO FRENTES ENDURO TEAM
PTV Race Team
Sudafrika  Südafrika A1 Group
Tschechien  Tschechien Jakub Sefr (KTM)
Patrik Markvart (KTM)
Milan Engel (KTM)
Patric Liska (KTM)
Robert Friedrich (KTM)
Adolf Zivny (KTM)
Jiri Hadek (KTM)
Enduroklub Semily
Enduroklub Semily junior
KBS UAMK TEAM UNHOST
KP ENDURO KLUB
Motosport Bozkov 1
Motosport Bozkov 2
Ungarn  Ungarn Barnabas Toth (Husqvarna)
Bence Hollo (Sherco)
Peter Miksi (Sherco)
Peter Katai (KTM)
Hungary Club Team 2
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Nathan Watson (KTM)
Frazer Flockhart (KTM)
Kevin Murray (Beta)
Lee Sealey (Yamaha)
Joseph Wootton (Husqvarna)
Thomas Ellwood (Sherco)
Damiel Mundell (KTM)
ARMY JUNIOR TEAM
British Army MCA
DYFED DIRT BIKE CLUB A
DYFED DIRT BIKE CLUB B
ELGIN ENDURO CLUB/STORKAW...
MAESTEG MC
MCC WALES/WELSH MCC
RHAYADER MOTOR CLUB
SHEEP SKULL ENDURO RIDERS
SOUTHERN MCC ISLE OF MAN
TEAM ST EDMUNDS MCC
TEAM ST GEORGES MCC
TEAM SCOTLAND
WITLEY MCC
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ryan Sipes (Husqvarna)
Kailub Russell (KTM)
Thaddeus Duvall (Husqvarna)
Taylor Robert (KTM)
Joshua Toth (Yamaha)
Michael Layne (Husqvarna)
Grant Baylor (Husqvarna)
Kacy Martinez (KTM)
Rebecca Sheets (KTM)
Brandy Richards (KTM)
Appalachian Dirt Riders
Elizabeth Scott Community
Eric Cleveland Memorial
FirstLine
Kay Moto Promo
Missouri Mudders
SRT Offroad
(g) 
binationales mexikanisch-guatemaltekisches Team
(h) 
binationales italienisch-griechisches Team
(i) 
binationales niederländisch-französisches Team
(j) 
binationales niederländisch-belgisches Team
(j) 
binationales finnisch-rumänisches Team
Vintage Trophy
Staat C72 C76 C79 C82 EVO86
Australien  Australien Stephen Baker (SWM)
Michael Harding (Cagiva)
Matthew Dwyer (KTM)
Peter Cave (Suzuki)
Rob Shoemark (Husqvarna)
Geoff Ballard (Maico)
Belgien  Belgien Dominique Dandoy (Montesa)
Deutschland  Deutschland Hennes Hahn (Honda)
Sven Roth (Kramer)
Gunter Dax (Kramer)
Rolf Nickolai (Kramer)
Paul Wahl (Maico)
Jan Oestreich (KTM)
Markus Otto (MZ)
Swen Schiller (Kram-It)
Frankreich  Frankreich Philippe Baquet (Honda)
Eric Jacob (Ossa)
Frederic Winther (Maico)
Jean Somat (KTM)
Hugues Demay (Yamaha)
Franck Libbrecht (BPS)
Jean-Christophe Fromentel (Husqvarna)
Bernard Deffradas (Husqvarna)
Eric Groslier (BPS SWM)
Fabrice Guitard (CAN AM)
Jean-Louis Figureau (CAN AM)
Laurent Brouste (BPS)
Laurent Raphanel (Portal)
Philippe Garin (Fantic Motor)
Fabrice Baumont (Suzuki)
Philippe Lagriffoul (TGM)
Christophe Manenti (Portal)
Loic Garin (Scorpion)
Bruno Lacrouts (Portal)
Frederic Fret (Kramer)
Alain Barbe (Suzuki)
Alain Goulu (Portal)
Yves Letailleur (Husqvarna)
Richard Lemoine (Husqvarna)
Yves Chemouny (Simson)
Christophe Vuillermoz (KTM)
Pierre Gontier (SWM)
Simon Romieu (SWM)
Joel Bousquet (Honda)
Thierry Costard (Husqvarna)
Patrice Amouriq (Fantic)
Allan Amouriq (Fantic)
Pascal Henon (Husqvarna)
Jean-Marc Hourdel (Cagiva)
Andre-Luc Hodee (Cagiva)
Olivie Duclos (Husqvarna)
Erick Maugin (Aprilia)
Gwenegan Laurent (Husqvarna)
Alexandre Morel (Aprilia)
Eric Penel (Husqvarna)
Jean-Yves Raudrant (Husqvarna)
Damien Franco (TGM)
Claude Auriac (Peugeot)
Jean-Francois Curbilie (TGM)
Claude Nicolas (Husqvarna)
Ludovi Giangregorio (Yamaha)
Jacques Chartrain (Kawasaki)
Pascal le Floch (Fantic)
Jean-Marie Struys (Sachs Nauder)
Jean-Francois Helaine (Suzuki)
Jean-Christophe Treille (Suzuki)
Pascal Chauvin (Husqvarna)
Richard Billy (Suzuki)
Vincent Neron (Kawasaki)
Jean-Pierre Auzelly (Yamaha)
Julien Bignon (Cagiva)
Bertrand de Gueltzl (Portal)
Laurent Renault (Yamaha)
Yves le Diodic (Husqvarna)
Frederic Rivalan (Yamaha)
Gilles Guilbert (Husqvarna)
Jean-Pierre Garin (Husqvarna)
Michel Barez (Honda Barigo)
Philippe Barthomeuf (Cardel)
Thierry Massardier (Cardel)
Patrice Mourgues (Cardel)
Thibault Massardier (Cardel)
Gael Fergere (Honda)
Jean Michem (Sachs Nauder)
Olivier Nonnon (Barigo)
Jean-Luc Robert (Cadel)
Eric Sgaramella (Yamaha)
Antoine Panaget (KDX)
Fabrice Gendron (Cardel)
Cyprien Delhoume (Honda)
Albert Meunier (Accossato)
Francois Boschetti (Husqvarna)
Philippe Vellas (Husqvarna)
Jean-Luc Rojat (Honda)
Philippe Lachaud (Peugeot)
Nicolas Nilo (Husqvarna)
Jean-Marie Berthoumieux (Cagiva)
Cedric Mary (Husqvarna)
Patrick Fraiz (Cagiva)
Christian Laborde (Portal)
Roland Grandjean (Yamaha)
Gilles Carbonnier (Honda)
Luc Gelly (Honda)
Daniel Delomenede (Accossato)
Maxime le Diodic (Yamaha)
Frederic Cretin (KTM)
Italien  Italien Giorgio Fortunati (KTM)
Ivano Mattalini (KTM)
Lorenzo Troian (Puch)
Marco Pagnano (Kramer)
Paolo Sala (TGM)
Marco Pinoli (SWM)
Fabio Casotto (SWM)
Luca Leone (Maico)
Julien Panaget (Aprilia)
Daniele di Prima (Puch)
Roberto Biancardi (SWM)
Raffaele Guasco (Puch)
Tiziano Pozzi (Puch Frigerio)
Lucien Caggiano (Husqvarna)
Riccardo Terranova (Cagiva)
Kanada  Kanada Frederick Beaudoin (CAN AM) Joel Lepley (CAN AM) Thierry Lacombe (CAN AM)
Niederlande  Niederlande Henk Wesselink (SWM)
Lubert Lenselink (SWM)
Spanien  Spanien Guillem de Palleja (Ossa)
Angel Varea (Ossa)
Carles Salinas LLonch (Bultaco)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Jason McNee (Triumph) Liz Millett (Suzuki)
Sara-Angharad Stobbs (Suzuki)
Jonathan Stobbs (KTM)
David Donald (KTM)
Dylan Williams (Yamaha)
Ian Barnett (Husqvarna)
Rob Drake (Honda)
James-Dylan Davies (Husqvarna)
Steve Finch (Husqvarna)
Gary Drage (Husqvarna)
Gavin Hockey (Husqvarna)
Julien Crimp (Husqvarna)
Andy Elliott (Husqvarna)

Weblinks Bearbeiten

Commons: 92. Internationale Sechstagefahrt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien