Hauptmenü öffnen

8K (Bildauflösung)

Full Ultra High Definition (FUHD)
Die Bildauflösungen 8K mit einer Zeilenzahl von 4320 und 4K mit einer Zeilenzahl von 2160 (UHD) sowie Full HD (2K) mit einer Zeilenzahl von 1080, HD ready mit einer Zeilenzahl von 720 und SD mit einer Zeilenzahl von 576 jeweils mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 und circa 17:9

8K-Auflösung, auch 8K genannt, bezeichnet in Anlehnung an die Definitionen von 2K und 4K eine horizontale Bildauflösung in der Größenordnung von 8000 Spalten.[1]

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Aus der Angabe „8K“ geht nicht hervor, welche Bildseitenverhältnisse, Bittiefen, Bildwiederholfrequenzen oder Helligkeits- und Farbwerte in den Bildern kodiert sind. Die ITU-R-Empfehlung BT.2020 der Internationalen Fernmeldeunion definiert diese Parameter beispielsweise für die beiden Bildauflösungen 3840 × 2160 („UHD-I“) und 7680 × 4320 („UHD-II“) mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 und quadratischen Bildpunkten.[2]

Die Bildauflösung hat bei einem Bildseitenverhältnis von 16:9 einen Wert von rund 33 Megapixel. Die folgende Tabelle gibt einige Bildauflösungen mit den bei 8K auftretenden Zeilen- und Spaltenzahlen bei verschiedenen Bildseitenverhältnissen an.

Bildseiten-
verhältnis
Spalten Zeilen Pixelanzahl
(Megapixel)
4:3 8192 6144 50,3
16:90 8192 4608 37,7
00≈17:9 (8K) 8192 4320 35,3
00000016:9 (UHD-II) 7680 4320 33,2
3:2 6480 4320 28,0
4:3 5760 4320 24,9
1:1 4320 4320 18,7

GeräteBearbeiten

Digitale Wiedergabegeräte, wie Computermonitore, Bildschirme, Fernsehgeräte oder Projektoren, sowie Aufnahmegeräte, wie digitale Kinokameras oder Digitalkameras, mit einer Spaltenzahl ab rund 8000 Spalten können mit dem Attribut „8K“ gekennzeichnet werden. Diese Geräte sind in der Lage, Bilder mit dieser Spaltenzahl vollständig zu verarbeiten und wiederzugeben, ohne Bildpunkte zusammenfassen zu müssen (Downsampling).

 
8K-Kamera von Astrodesign 2013 bei der Messe der National Association of Broadcasters
 
8K-Kamera von NHK und Hitachi 2013 bei der Messe der National Association of Broadcasters

Einige Digitalkameras liefern insbesondere für Stehbilder eine entsprechende Bildauflösung, die auf solchen Bildschirmen wiedergegeben werden kann.[1] Für Videoaufnahmen gibt es seit 2011 8K-taugliche Kameras von Anbietern wie Sony,[3] später wurden weitere Produkte von Herstellern wie zum Beispiel von Astrodesign,[4] Hitachi oder Red Digital Cinema Camera Company[5] vorgestellt.

Die für eine entsprechende optische Auflösung erforderlichen Objektive müssen bei der Bildaufnahme allerdings in der Lage sein, auch bei einer Ortsfrequenz von 2160 Linienpaaren pro Bildhöhe einen hohen Kontrast zu liefern. Bei einem Bildsensor im Vollformat entspricht dies einer Ortsfrequenz von 90 Linienpaaren pro Millimeter (Linienbreite = 5,6 Mikrometer). Eine Modulationsübertragungsfunktion mit einer derart hohen fotografischen Auflösung kann nur von Spezialobjektiven erreicht werden.

Auf der Internationalen Funkausstellung wurden 2018 erste größere Fernsehbildschirme vorgestellt, die 8K-Bilder wiedergeben können.[6]

Die erforderlichen Datenmengen können beispielsweise über ein High Definition Multimedia Interface ab der Version 2.1 (Januar 2017) oder mit UHD-2-Geräten über den Standard DisplayPort ab der Version 1.3 (September 2014) übertragen werden.

Bilder mit geringerer Bildauflösung als 8K können mit Hilfe von Upsampling auf ultrahochauflösenden Wiedergabegeräten formatfüllend dargestellt werden.[6]

AnwendungenBearbeiten

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro wurden in einem Testlauf in 8K nach Japan übertragen.[7]

Mit 8K aufgelösten Bildern sollen bei Live-Übertragungen Personal und Kosten eingespart werden können, indem die interessanten Bildinhalte („Region of Interest (ROI)“) automatisch durch eine Motiv- und Szenenerkennung mit künstlicher Intelligenz ermittelt und gefiltert werden. Eine einzelne Kamera kann hierbei synchron bis zu vier unterschiedliche Bildausschnitte in Full-HD-Auflösung liefern.[8]

Im November 2018 veröffentlichte die NASA 8K-Aufnahmen, die mit einer Helium-Kamera der Red Digital Cinema Camera Company in der Internationalen Raumstation (ISS) gemacht wurden.[9]

KritikpunkteBearbeiten

8K-taugliche Geräte sind in der Anschaffung noch sehr teuer, und es gibt nur wenig Medieninhalte, die mit dieser sehr hohen Bildauflösung zur Verfügung stehen.[1][10]

Selbst eine Bildauflösung von nur 4K-Bildern kann durch das menschliche Auge bei Betrachtung des gesamten Bildes kaum noch erreicht werden.[6][11] Viele Menschen nehmen die Unterschiede bei der Bildauflösung zwischen Ultra HD und Full HD nicht mehr wahr. Eine subjektive Verbesserung kann sich durch einen höheren Kontrastumfang und einen größeren Farbraum ergeben, der allerdings nichts mit der Bildauflösung zu tun hat.[12]

Die Leistungsaufnahme und Wärmeentwicklung von hochauflösenden Aufnahme-, Bildverarbeitungs- und Wiedergabegeräten ist in der Regel deutlich höher als von Geräten mit geringerer Bildauflösung.[12]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Robert Silva: 8K Resolution - Beyond 4K, lifewire.com vom 10. September 2018, abgerufen am 12. September 2018
  2. BT.2020: Parameter values for ultra-high definition television systems for production and international programme exchange, ITU, 2015, abgerufen am 12. September 2018
  3. Thomas Richter: Sony gibt Preis für High-End 4K (8K) Cam F65 CineAlta bekannt, slashCAM vom 9. September 2011, abgerufen am 12. September 2018
  4. NAB2013 Debut 8K CameraHead, Astrodesign vom 5. April 2013, abgerufen am 12. September 2018
  5. Jon Fauer: RED 8K HELIUM Super35mm Cameras, Film and Digital Times vom 11. Oktober 2016, abgerufen am 12. September 2018
  6. a b c Berti Kolbow-Lehradt: Für 8K-Fernseher hebt sich der Vorhang allmählich, Netzpiloten Magazin von 11. September 2018, abgerufen am 12. September 2018
  7. Olympische Spiele 2016 werden in 8K übertragen, 8K Magazin vom 18. März 2016, abgerufen am 12. September 2018
  8. Vier HD-Bilder aus einem 8K-Sensor IBC 2018: Panasonic will mit „Region-of-Interest“ Live-Übertragungen revolutionieren, Kameramann vom15. September 2018, abgerufen am 17. September 2018
  9. Experience High-Res Science in First 8K Footage from Space, NASA vom 2. November 2018, abgerufen am 8. November 2018
  10. Die Deutschen glauben an das falsche Fernseher-Versprechen, Die Welt vom 4. September 2018, abgerufen am 12. September 2018
  11. Wiedergabe - Punktdichte - Optimale Anzahl der Bildpunkte, Wikibook Digitale bildgebende Verfahren, abgerufen am 12. September 2018
  12. a b UHD Fernsehen: Was bringt die „knackige“ Technik?, test.de vom 31. August 2016, abgerufen am 12. September 2018