719
Bonifatius kommt von England, Relief auf dem Sockel der Statue des Hl. Bonifatius von Werner Henschel (1830) in Fulda (Detail)
Wynfreth wird unter dem Namen Bonifatius von Papst Gregor II.
mit der Missionierung der heidnischen Germanen beauftragt.
719 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 167/168 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 711/712
Buddhistische Zeitrechnung 1262/63 (südlicher Buddhismus); 1261/62 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 56. (57.) Zyklus

Jahr des Erde-Schafes 己未 (am Beginn des Jahres Erde-Pferd 戊午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 81/82 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 97/98 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 100/101 (23./24. Juli)
Jüdischer Kalender 4479/80 (18./19. September)
Koptischer Kalender 435/436
Römischer Kalender ab urbe condita MCDLXXII (1472)

Ära Diokletians: 435/436 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1029/30 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1030/31 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 757
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 775/776 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Byzantinisches ReichBearbeiten

FrankenreichBearbeiten

Islamische ExpansionBearbeiten

Religion und KulturBearbeiten

Christentum in AfrikaBearbeiten

Christentum in EuropaBearbeiten

GeborenBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • Chlothar IV., merowingischer Schattenkönig in Austrasien unter Karl Martell
  • Radbod, letzter unabhängiger Herrscher der Friesen
  • Theudebald, Herzog eines bayrischen Teilherzogtums

Gestorben um 719Bearbeiten

  • zwischen 717 und 719: Hedan II., Herzog eines thüringischen Teilherzogtums

WeblinksBearbeiten

Commons: 719 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien