6 Underground

Actionfilm von Michael Bay aus dem Jahr 2019

6 Underground ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Michael Bay aus dem Jahr 2019, der von Netflix produziert wurde und seit dem 13. Dezember 2019 im Angebot des Streamingdienstes verfügbar ist.

Film
Deutscher Titel6 Underground
Originaltitel6 Underground
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2019
Länge 128 Minuten
Altersempfehlung ab 16[1]
Stab
Regie Michael Bay
Drehbuch Rhett Reese,
Paul Wernick
Produktion Michael Bay,
Ian Bryce,
David Ellison,
Dana Goldberg,
Don Granger
Musik Lorne Balfe
Kamera Bojan Bazelli
Schnitt William Goldenberg,
Roger Barton,
Calvin Wimmer
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

Ein ungenannter US-amerikanischer Selfmade-Milliardär und Philanthrop inszeniert seinen Tod, nachdem er die Brutalität des Regimes von Rovach Alimov, Diktator des fiktiven Landes Turgistan, selbst miterlebt hat. Unter dem Codenamen „Eins“ rekrutiert er eine sechsköpfige Freischar aus ebenso totgeglaubten Spezialisten, die er Geister nennt und denen er ebenfalls numerische Codenamen gibt.

Bei ihrer ersten Mission in Florenz tötet das Team den Anwalt des Diktators, bevor die Meute und die Polizei sie durch die Stadt jagen. Auf der Flucht stirbt der Fahrer „Sechs“. Tage später rekrutiert Eins den Delta-Force-Scharfschützen Blaine und gibt ihm den Codenamen „Sieben“. Gemeinsam planen sie einen Staatsstreich, um während des Tages der Toten Rovach Alimov zu stürzen und durch seinen demokratischen Bruder Murat zu ersetzen. Seinerzeit hatte „Zwei“ im Auftrag der CIA Murat gefangen genommen und an Rovach ausgeliefert.

Das Team ermordet Rovachs Generäle in Las Vegas. Dabei beginnen „Zwei“ und „Drei“ eine Beziehung. Von den Generälen bringen sie Murats Aufenthaltsort in Erfahrung. Dieser wird in einem Hochhaus in Hongkong festgehalten. Bei der Rettungsaktion bleibt „Vier“ zurück und wird von Rovachs Handlangern verfolgt. Gegen den Befehl von „Eins“ greift „Sieben“ ein und rettet „Vier“.

In Turgistan hackt das Team den staatlichen Fernsehsender, um Rovachs Rede zu unterbrechen und Murat eine Stimme zu verleihen. Murats spontane Rede inspiriert die Bürger zum Aufruhr, während strategische Explosionen in der Stadt Rovach zwingen, auf seine Yacht zu evakuieren. Murat besetzt den Palast und bringt das Militär auf seine Seite. Das Team greift die Yacht an und aktiviert einen magnetischen Impuls, um die Wachen außer Gefecht zu setzen. Als die Yacht sinkt, flieht Rovach in einem Boot. Da „Vier“ in Schwierigkeiten steckt, befiehlt „Eins“, ihn zu retten, statt Rovach zu verfolgen. Rovachs Boot erreicht einen Hubschrauber. Als er einsteigt, entdeckt er, dass Murat und das Team bereits an Bord sind. Sie werfen Rovach in einem Flüchtlingslager hinaus und die Rebellen töten ihn.

„Drei“ stellt „Zwei“ seiner Mutter vor. „Vier“ und „Fünf“ beginnen auch eine Liebesbeziehung. „Eins“ reist nach New York und beobachtet seinen Sohn im Park. Er richtet ein Konto ein, über das der Junge verfügen kann, sollte „Eins“ bei der nächsten Mission sterben.

ProduktionBearbeiten

 
Rhett Reese auf der Comic-Con in San Diego im Juli 2018

Wie im Mai 2018 bekannt wurde, führte Michael Bay Regie.[2] Am Drehbuch arbeiteten Rhett Reese und Paul Wernick, aus deren Federn sowohl Deadpool als auch Deadpool 2 stammen.[3] Die Filmmusik wurde von Lorne Balfe komponiert.[4] Der Soundtrack, der insgesamt 19 Musikstücke umfasst, wurde am 13. Dezember 2019 von Milan Records als Download veröffentlicht.[5]

Ursprünglich sollte 6 Underground im Kino veröffentlicht werden. Netflix konnte sich jedoch mit der Produktionsfirma Skydance einigen, den Film exklusiv für eine Netflix-Veröffentlichung zu produzieren.[6] Netflix will zwischen 125 und 150 Millionen US-Dollar in die Produktion von Six Underground stecken, was den Netflix-Film Bright mit Will Smith, der rund 90 Millionen US-Dollar kostete, übertrifft, aber unter den finalen Produktionskosten von The Irishman liegt, in den Netflix rund 159 Millionen US-Dollar investierte.[7][8]

Sowohl für Reynolds als auch Regisseur Bay markiert der Film die erste Zusammenarbeit mit Netflix.

Die Dreharbeiten begannen im Sommer 2018,[9][10] fanden unter anderem in Rom und Los Angeles statt[11] und endeten Dezember 2018.[12] Für die Choreografierung und Ausführung der Parkour-Szenen im Film engagierte Bay das britische Parkour-Team Storror, nachdem er durch ihre Videos auf YouTube auf sie aufmerksam geworden war.[13] Als Kulisse für die Parkour-Szenen diente unter anderem das Dach der Kathedrale von Florenz.[14]

Ein erster Trailer wurde Anfang Oktober 2019 vorgestellt.[15] Die Premiere erfolgte am 10. Dezember 2019 in New York.[16] Der Film wurde am 13. Dezember 2019 in das Angebot des Streamingdienstes Netflix aufgenommen.[17]

RezeptionBearbeiten

Von der Kritik wurde der Film überwiegend negativ bewertet. Gemäß Rotten Tomatoes liegt die Zustimmung der Kritiker, basierend auf 92 Kritiken, bei 36 %, die Zuschauerwertungen bei 60 %.[18] Metacritic ermittelte einen Metascore von 41, basierend auf 22 professionellen Bewertungen, und eine Zuschauerwertung in Höhe von 5,6 von 10.[19]

Lukas Foerster vom Filmbulletin schreibt, bei wirklich jeder Gelegenheit mache Ryan Reynolds in der Rolle des Anführers seiner Verachtung für alles, was nur im Entferntesten nach staatlichem Handeln und zivilgesellschaftlichen Strukturen aussieht, Luft, so wenn er sage, nur der oder die Einzelne habe einen Wert, auch in dem funktional ausdifferenzierten Einzelgängerteam. Es gehe darum, sich selbst aus der Kontinuität der Geschichte, der Nationalstaaten, der sozialen Gebundenheit schlechthin herauszunehmen, so Foerster weiter, was auch Auswirkungen auf die filmische Dramaturgie habe, da der Film nach der epischen ersten Verfolgungsszene in quasi entmaterialisierten Räumen spiele.[20]

Bis 20. Januar 2020 hatten rund 83 Millionen Abonnenten 6 Underground bei Netflix gesehen.[21][22]

SynchronisationBearbeiten

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch von Kaze Uzumaki und der Dialogregie von Ina Kämpfe im Auftrag der Berliner Synchron.[23]

Darsteller Synchronsprecher Rolle
Ryan Reynolds Dennis Schmidt-Foß „Eins“
Mélanie Laurent Marie Bierstedt „Zwei“ / Camille
Manuel Garcia-Rulfo Thomas Schmuckert „Drei“ / Javier
Ben Hardy Karim El Kammouchi „Vier“ / Billy
Adria Arjona Carolina Vera „Fünf“ / Amelia
Dave Franco Valentin Stilu „Sechs“
Corey Hawkins Julien Haggège „Sieben“ / Blaine
Lior Raz Matti Klemm Rovach Alimov
Payman Maadi Dietmar Wunder Murat Alimov
Elena Rusconi Esra Vural Ariana
Sebastian Roché Anwalt

WeblinksBearbeiten

Commons: 6 Underground – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 6 Underground bei Netflix, abgerufen am 4. April 2021.
  2. Borys Kit: Ryan Reynolds, Michael Bay Team for Skydance and Netflix’s ‘Six Underground’. In: The Hollywood Reporter, 22. Mai 2018.
  3. Blockbuster fürs Fernsehen: Ryan Reynolds dreht erstmals für Netflix. In: Spiegel Online, 23. Mai 2018.
  4. Lorne Balfe to Score Michael Bay’s ‘6 Underground’. In: filmmusicreporter.com, 19. September 2018.
  5. ‘6 Underground’ Soundtrack Details. In: filmmusicreporter.com, 12. Dezember 2019.
  6. Stream: Teuerster Netflix-Film aller Zeiten kommt. In: film.tv, 3. Juni 2018.
  7. David Sims: The Irishman Makes Perfect Sense for Netflix. In: The Atlantic. 30. September 2019, abgerufen am 13. November 2019 (englisch).
  8. Kirsten Chuba: Robert De Niro Talks Getting Joe Pesci to Unretire for ‘The Irishman’. In: The Hollywood Reporter. 25. Oktober 2019, abgerufen am 13. November 2019 (englisch).
  9. Robert Mitchell: Melanie Laurent Joins Michael Bay’s ‘6 Underground’ for Netflix. In: Variety, 15. August 2018.
  10. Six Underground – Ben Hardy schließt sich dem Cast von Michael Bays Film an. In: movie-infos.net, 31. Juli 2018.
  11. Christopher Marc: Michael Bay/Ryan Reynolds’ ‘Six Underground’ Starts Filming August 2nd In LA and Rome. In: thegww.com, 12. Juli 2018.
  12. Dave McNary: Film News Roundup: Ryan Reynolds’ Michael Bay Film ‘6 Underground’ Wraps Production. In: Variety. 12. Dezember 2018, abgerufen am 27. Dezember 2019 (englisch).
  13. Christopher Gates: The Truth About Those Parkour Scenes In 6 Underground. In: looper.com. 13. Dezember 2019, abgerufen am 17. Februar 2021 (englisch).
  14. Nick Romano: 6 Underground teaser shows off Ryan Reynolds’ wild Italian car chase. In: ew.com. 14. November 2019, abgerufen am 17. Februar 2021 (englisch).
  15. Ethan Anderton: ‘6 Underground’ Trailer: Michael Bay Sends Six Billionaires to Take Down Criminals. In: slashfilm.com, 1. Oktober 2019.
  16. Aynslee Darmon: Ben Hardy, Ryan Reynolds Dress To Impress At Action-Packed ‘6 Underground’ Premiere In NYC. In: ET Canada. 10. Dezember 2019, abgerufen am 27. Dezember 2019.
  17. Ryan Reynolds’ Upcoming Movie ‘6 Underground’ – Cast, Trailer, Release Date, Budget, Plot, Story! 29. August 2019, abgerufen am 27. Dezember 2019 (englisch).
  18. Rotten Tomatoes: 6 Underground (2019). In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 15. Oktober 2020 (englisch).
  19. 6 Underground. In: Metacritic. Abgerufen am 15. Oktober 2020 (englisch).
  20. Lukas Foerster: 6 Underground. In: Filmbulletin, 20. Dezember 2019.
  21. https://www.netflixinvestor.com/investor-news-and-events/financial-releases/press-release-details/2020/Netflix-Releases-Fourth-Quarter-2019-Financial-Results/default.aspx
  22. Kasey Moore: Every Viewing Statistic Netflix Has Released So Far (May 2020). In: whats-on-netflix.com, 24. Mai 2020.
  23. 6 Underground. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 3. Februar 2021.