500
Germanenreiche um 500
Chlodwig I. besiegt den Burgundenkönig Gundobad.
Seite aus dem Codex Argenteus
um 500 entsteht der
Codex Argenteus.
Die Welt um das Jahr 500
Die Welt um das Jahr 500
500 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 492/493
Buddhistische Zeitrechnung 1043/44 (südlicher Buddhismus); 1042/43 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 53. (54.) Zyklus

Jahr des Metall-Drachen 庚辰 (am Beginn des Jahres Erde-Hase 己卯)

Jüdischer Kalender 4260/61 (8./9. September)
Koptischer Kalender 216/217
Römischer Kalender ab urbe condita MCCLIII (1253)

Ära Diokletians: 216/217 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 810/811 (Jahreswechsel April)

Syrien: 811/812 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 538
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 556/557 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Frankenreich/BurgundBearbeiten

Vandalen/OstgotenBearbeiten

BritannienBearbeiten

 
Britannien um 500
  • um 500: In der legendenhaften Schlacht von Mons Badonicus gelingt den Romano-Briten unter ihrem angeblichen Heerführer Ambrosius Aurelianus ein Sieg gegen die Angelsachsen, deren Vormarsch in Mittelengland damit bis in die 570er Jahre gestoppt wird. Historizität, genaues Jahr und genauer Ort der Schlacht sind umstritten; am wahrscheinlichsten gelten die 490er Jahre (spätestens 503) sowie die Gegend um Bath; die Angelsachsen dürfte Ælle von Sussex angeführt haben, spätere Quellen assoziieren auf britischer Seite Artus mit der Schlacht. Archäologische Beweise von den Friedhöfen der heidnischen Angelsachsen deuten an, dass eine Anzahl ihrer Siedlungen verlassen und die Grenze zwischen den Invasoren und den britischen Einwohnern um das Jahr 500 herum zu Lasten der Angelsachsen verschoben wird. Die Angelsachsen besitzen zu dieser Zeit die Grafschaften Kent, Sussex, Norfolk und Suffolk sowie Landstriche am Humber; die Briten kontrollieren nicht nur alles westlich einer Linie von der Mündung des Wiltshire Avon bei Christchurch (Dorset) hinauf zum Trent, dann diesen Fluss entlang bis zum Humber, und schließlich den Derwent in Yorkshire entlang bis zur Nordsee, sondern auch eine Enklave, die bis zum Norden und Westen von London und dem Süden von Verulamium reicht, und sich nach Westen bis an die Grenze erstreckt.

Oströmisches ReichBearbeiten

 
Der römisch-persische Grenzraum um das Jahr 500

AsienBearbeiten

  • um 500: In Südostasien entsteht das Reich von Srivijaya.

Religion und KulturBearbeiten

GeborenBearbeiten

  • um 500/505: Belisar, oströmischer General und Feldherr des Kaisers Justinian († 565)

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 500 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien