Hauptmenü öffnen

30 Seconds to Mars (Album)

Musikalbum der gleichnamigen Band
30 Seconds to Mars
Studioalbum von Thirty Seconds to Mars

Veröffent-
lichung(en)

2002

Label(s) Virgin Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Progressive Metal

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

53 min, 15 sek

Produktion

Bob Ezrin, Brian Virtue, 30 Seconds to Mars

Chronologie
- 30 Seconds to Mars A Beautiful Lie
(2005)

30 Seconds to Mars ist das erste Studio-Album der gleichnamigen amerikanischen Rock-Band Thirty Seconds to Mars. Das Album wurde am 13. August 2002 veröffentlicht.[1]

Inhaltsverzeichnis

RezeptionBearbeiten

Nach seiner Veröffentlichung im August 2002 kam 30 Seconds to Mars in die Charts: US Billboard 200 Platz 107,[2] US Top Heatseekers Platz 1,[2] Frankreich Platz 142;[3] Australien Platz 89 (Album-Charts)[4] und Australien #12 (Rock-Charts).[5]

Von Musikkritiker bekam das Album meist positive Bewertungen.[6] Robert Zefic bewertet das Album auf Laut.de mit 3 von 5 Sternen und schreibt, dass das Album eine gute Abwechslung zum üblichen Rock sei, des Weiteren vergleicht er die Band mit Größen wie Pink Floyd, Tool und Brian Eno.[7] Rolling Stone hingegen vergibt nur 2 von 5 Sternen und meint, dass sich das Album insgesamt unfertig anhöre.[8] Plattentests.de vergibt 5 von 10 Punkten. Kritikerin Laura Scheiter schreibt zu dem Album, dass das Album zwar sehr ambitioniert sei, sich die Songs aber ziemlich gleich anhören und man keine wirkliche Tiefgründigkeit hören könne.[9]

Von den Käufern wurde das Album meistens positiver bewertet. Die Durchschnittsbewertung der Benutzer von Metacritic liegt bei 88 %,[10] die User von Plattentests bewerten das Album mit 8 von 10 Punkten.[9] Lediglich die Benutzer von Laut.de liegen mit 3 von 5 Sternen unter der Bewertung des Kritikers.[7]

Es wurden zwei Singles ausgekoppelt: Capricorn (A Brand New Name) (US Mainstream Rock Tracks Platz 31)[11] und Edge of the Earth[12].

TitellisteBearbeiten

Alle Lieder sind von Jared Leto geschrieben worden.[13]

  1. Capricorn (A Brand New Name) – 3:53
  2. Edge of the Earth – 4:37
  3. Fallen – 4:59
  4. Oblivion – 3:29
  5. Buddha for Mary – 5:45
  6. Echelon – 5:50
  7. Welcome to the Universe – 2:40
  8. The Mission – 4:05
  9. End of the Beginning – 4:40
  10. 93 Million Miles – 5:20
  11. Year Zero (enthält den Hidden Track The Struggle) – 7:53
  12. Anarchy in Tokyo – 7:27
  13. Capricorn (Flash video) – 3:33
  14. Behind the Scenes Footage (Video) – 5:52

Track 12 Japan-Bonus-Titel und 13 + 14 Multimedia.

BesetzungBearbeiten

  • Jared Leto: Gitarre und Gesang außer auf The Struggle; Bass außer auf Echelon und The Struggle; Synthesizer außer auf Welcome to the Universe[14]
  • Shannon Leto: Schlagzeug; Gitarre und Gesang auf The Struggle
  • Solon Bixler: Gitarre auf Oblivion, Edge of the Earth, End of the Beginning, 93 Million Miles und Year Zero; Bass auf Echelon; Synthesizer auf 93 Million Miles

Zusätzliche Musiker

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 30 Seconds to Mars auf allmusic.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  2. a b Chartplatzierungen in den Billboards-Charts. Auf: allmusic.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  3. 30 Seconds to Mars in den französischen Charts. Auf: lescharts.com (Französisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  4. 30 Seconds to Mars in den australischen Album-Charts. Auf: nla.gov.au (Englisch, .pdf-Datei; 438 kB). Abgerufen am 15. Januar 2012
  5. 30 Seconds to Mars (Memento vom 22. August 2010 im Internet Archive) auf chaos.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  6. Rhiannon D'Averc: The 5 defining moments of 30 Seconds to Mars' career (Englisch) AXS. 26. Juli 2015. Abgerufen am 20. November 2015.
  7. a b Robert Zefic: Treibende Gitarrenriffs, schnelle Rhythmen und sphärische Synthiewellen. Auf: laut.de. Abgerufen am 15. Januar 2012
  8. Kritiken zu 30 Seconds to Mars. Auf: metacritic.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  9. a b Laura Scheiter: Die Mars-Chroniken Auf: plattentests.de. Abgerufen am 15. Januar 2012
  10. 30 Seconds to Mars auf metacritic.com (Englisch) Abgerufen am 15. Januar 2012.
  11. Capricorn in den US Mainstream Rock Tracks. Auf: allmusic.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  12. Edge of the Earth auf spirit-of-metal.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  13. 30 Seconds to Mars auf discogs.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012
  14. Beteiligte am Album. Auf: allmusic.com (Englisch). Abgerufen am 15. Januar 2012