Hauptmenü öffnen
284
Münze des Diokletian
Diokletian wird von der Armee
zum Gegenkaiser im Römischen Reich ausgerufen.
284 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 276/277
Buddhistische Zeitrechnung 827/828 (südlicher Buddhismus); 826/827 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 49. (50.) Zyklus, Jahr des Holz-Drachen 甲辰 (am Beginn des Jahres Wasser-Hase 癸卯)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 265. Olympiade
Jüdischer Kalender 4044/45 (29./30. August)
Koptischer Kalender Beginn der Zeitrechnung
Römischer Kalender ab urbe condita MXXXVII (1037)
Seleukidische Ära Babylon: 594/595 (Jahreswechsel April); Syrien: 595/596 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 322
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 340/341 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
Antoninian des Numerian
  • März: Reichskrise des 3. Jahrhunderts im Römischen Reich: Kaiser Numerian erleidet in Emesa eine Entzündung der Augen und beginnt, seine Armee nach Rom zurückzuführen.
  • Die Bagauden, eine Gruppe gallischer Bauern, erheben sich gegen die römische Oberherrschaft.
  • November: Numerian wird nahe Chalcedon tot in seiner Sänfte gefunden. Die Umstände seines Todes sind umstritten. Der Prätorianerpräfekt Lucius Flavius (?) Aper wird des Mordes beschuldigt und hingerichtet.
  • 20. November: Diokletian wird von der östlichen Armee zum Gegenkaiser ernannt – gegen Numerians Bruder Carinus, der nach wie vor über den Westen des Reiches herrscht. Carinus verlässt Rom, um sich Diokletian entgegenzustellen.
 
Aureus des Julian

Kultur und GesellschaftBearbeiten

GestorbenBearbeiten