2. Deutsche Volleyball-Bundesliga 1996/97 (Männer)

Die Saison 1996/97 der 2. Volleyball-Bundesliga der Männer war die dreiundzwanzigste Ausgabe dieses Wettbewerbs.

2. Bundesliga NordBearbeiten

Meister und Aufsteiger in die 1. Bundesliga wurde der SSC Dodesheide Osnabrück. Absteigen mussten der TVK Wattenscheid, der TSV Lütjenburg und der TuS Berne Hamburg.

MannschaftenBearbeiten

In dieser Saison spielten folgende dreizehn Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord der Männer:

Der VCO Berlin hatte ein Sonderspielrecht.

TabelleBearbeiten

Verein Spiele Punkte Sätze
1. Dodesheide 22 42 : 2 64 : 10
2. Münster 24 40 : 8 64 : 17
3. Ludwigslust (A) 22 34 : 10 55 : 19
4. Bottrop 23 32 : 14 56 : 29
5. Eimsbüttel 24 28: 20 52 : 37
6. Berliner TSC 23 24 : 22 38 : 46
7. Adler Kiel 22 22 : 22 40 : 42
8. Essen 22 20 : 24 37 : 48
9. Altencelle (N) 23 14 : 32 33 : 54
10. Wattenscheid (N) 23 12 : 34 28 : 61
11. VCO Berlin (S) 22 10 : 34 25 : 53
12. Lütjenburg (N) 23 10 : 36 21 : 57
13. Berne 23 8 : 38 19 : 59
Stand: Abschlusstabelle
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalliga
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Regionalliga
(S) Sonderspielrecht

2. Bundesliga SüdBearbeiten

Meister und Aufsteiger in die 1. Bundesliga wurde der SV Lohhof. Absteigen mussten der USC Gießen, der SV Schwaig, der SC Mutterstadt, der Post SV Erfurt und der ASV Dachau II.

MannschaftenBearbeiten

In dieser Saison spielten folgende zwölf Mannschaften in der 2. Bundesliga Süd der Männer:

TabelleBearbeiten

Verein Spiele Punkte Sätze
1. Lohhof 22
2. Rüsselsheim 22
3. 22
4. 22
5. 22
6. 22
7. 22
8. Gießen 22
9. Schwaig 22
10. Mutterstadt 22
11. Erfurt 22
12. Dachau II 22
Stand: Abschlusstabelle
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalliga
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Regionalliga

WeblinksBearbeiten