1682
Iwan V.
Nach dem Aufstand in Moskau teilen sich Iwan V.
Peter I.
… und Peter I. (später der Große) den Zarenthron.
Schloss Versailles (Gemälde von 1722)
Ludwig XIV. zieht mit dem Hofstaat in das Schloss Versailles.
1682 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1130/31 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1674/75 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1087/88 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2225/26 (südlicher Buddhismus); 2224/25 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Wasser-Hundes 壬戌 (am Beginn des Jahres Metall-Hahn 辛酉)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1044/45 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4015/16 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1060/61
Islamischer Kalender 1092/93/94 (Jahreswechsel 9./10. Januar // 30./31. Dezember)
Jüdischer Kalender 5442/43 (2./3. Oktober)
Koptischer Kalender 1398/99 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 857/858
Seleukidische Ära Babylon: 1992/93 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1993/94 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1738/39 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

RusslandBearbeiten

 
Die Moscovitische Revolte – zeitgenössischer Kupferstich
  • 15. Mai: Die Strelizen beginnen den Moskauer Aufstand 1682, nachdem das Gerücht aufgekommen ist, Zar Iwan wäre von Mitgliedern der Naryschkin-Familie ermordet worden. Mehrere Minister, unter ihnen Artamon Sergejewitsch Matwejew, sowie zwei Brüder von Natalja Naryschkina, werden von ihnen ermordet, nachdem sie den Kreml gestürmt haben. Der Moskauer Patriarch Joachim kann die Situation schließlich beruhigen, indem er den Aufständischen den unversehrten Iwan IV. zeigt.
  • 23. Mai: Auf Forderung der Strelizen werden die Machtbefugnisse zwischen den Zaren Iwan IV. und Peter I. geteilt.
  • Am 25. Juni erfolgt die gemeinsame Zarenkrönung Iwans V. und Peters I., die Amtsgeschäfte übernimmt die ältere Schwester Sofia.
  • Herbst: Iwan Andrejewitsch Chowanski, Anführer des Aufstands vom Mai, wird nach einem neuerlichen Umsturzversuch gefangen genommen und hingerichtet.

FrankreichBearbeiten

  • 19. März: Die Generalversammlung des französischen Klerus verkündet die gallikanischen Artikel, mit denen die Selbstständigkeit der französischen Kirche und der Könige von Frankreich gegenüber dem Führungsanspruch des Papstes betont wird.

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

AmerikaBearbeiten

 
Die Reisen des Robert Cavelier de La Salle
 
William Penn (1644–1718)

AfrikaBearbeiten

AsienBearbeiten

Truppen der mandschurischen Qing-Dynastie erobern Taiwan von Loyalisten der chinesischen Ming-Dynastie.

WirtschaftBearbeiten

 
Kurfürstliches Edikt vom 7. März 1682

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
Nehemiah Grew
  • Der englische Botaniker und Arzt Nehemiah Grew veröffentlicht das Werk The Anatomy of Plants und wird damit zum Begründer der Phytotomie.
  • Die Leipziger Acta Eruditorum erscheinen erstmals. Die in lateinischer Sprache geschriebene Monatszeitschrift entwickelt sich zu einer der wichtigsten deutschsprachigen wissenschaftlichen Zeitschriften. Erster Herausgeber ist Otto Mencke.
  • 1682 erfolgt erstmals die Erwähnung einer Schreibmaschine, von der jedoch weder der Erfinder noch das Modell bekannt sind.

KulturBearbeiten

 
Titelblatt der ersten Ausgabe von A True History of the Captivity and Restoration of Mrs. Mary Rowlandson (London 1682)

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

GeborenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
Der fünfjährige Karl (XII.) mit seiner Schwester Hedwig Sophia
  • 27. Juni: Karl XII., König von Schweden und Herzog von Zweibrücken in Personalunion († 1718)

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Geburtshaus Zabalas
  • 06. Oktober: Bruno Mauricio de Zabala, spanischer Militär und Kolonialverwalter, Capitán General del Río de la Plata († 1736)
  • 12. Oktober: Georg Anton Gumpp, österreichischer Baumeister († 1754)
  • 21. Dezember: Jack Rackham, englischer Piratenkapitän († 1720)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

  • 01. Januar: Jakob Kettler, Herzog von Kurland (* 1610)
  • 03. Januar: Olof Verelius, schwedischer Sprach- und Altertumsforscher (* 1618)
  • 12. Oktober: Jean Picard, französischer Astronom und Geodät (* 1620)
  • 19. Oktober: Thomas Browne, englischer Philosoph (* 1605)
  • 13. Dezember: Aegidius Strauch, deutscher lutherischer Theologe (* 1632)
  • 19. Dezember: Maria Grießer, Opfer der Hexenverfolgung in Lauchringen (* um 1640)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1682 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien