Hauptmenü öffnen
1280
Bildnis von Erik Magnusson im Dom zu Stavanger
Erik II. wird König von Norwegen.
Albertus Magnus, Fresko (1352) in Treviso, Italien
Albertus Magnus stirbt.
1280 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 728/729 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1272/73
Buddhistische Zeitrechnung 1823/24 (südlicher Buddhismus); 1822/23 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 66. (67.) Zyklus

Jahr des Metall-Drachen 庚辰 (am Beginn des Jahres Erde-Hase 己卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 642/643 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 658/659
Islamischer Kalender 678/679 (Jahreswechsel 2./3. Mai)
Jüdischer Kalender 5040/41 (26./27. August)
Koptischer Kalender 996/997
Malayalam-Kalender 455/456
Seleukidische Ära Babylon: 1590/91 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1591/92 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1318
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1336/37 (Jahreswechsel April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

EuropaBearbeiten

 
Zweitältestes Siegel Berlins von 1280
  • 22. März: Der Berliner Bär schmückt erstmals nachweislich das Wappen von Berlin. Er befindet sich auf dem Siegel eines Gildebriefs der Berliner Kürschner. Im Zentrum des Siegels befindet sich der Brandenburgische Adler.
  • 9. Mai: Magnus VI. von Norwegen stirbt im Alter von 42 Jahren. Sein minderjähriger Sohn Erik II. wird am 2. Juli in der Christkirche in Bergen von Erzbischof Jon Raude und sieben weiteren Bischöfen zum König von Norwegen gekrönt. Gleichzeitig findet eine Bischofssynode und ein Reichstag statt, auf dem eine Vormundschaftsregierung aus Baronen und Amtsträgern aus dem königlichen Gefolge für den noch minderjährigen König gebildet wird. Aller Wahrscheinlichkeit nach gehört auch die Königinwitwe Ingeborg Eriksdatter diesem Gremium an, das erstmals in der norwegischen Geschichte ausdrücklich als „Königlicher Rat“ bezeichnet wird. Die Spannungen zur Kirche treten schon in den Krönungsverhandlungen zu Tage. In seinem Krönungseid verspricht Erik, die finanziellen und geistlichen Rechte der Kirche anzuerkennen. Aber unmittelbar nach der Krönung erlässt die Vormundschaftsregierung eine umfangreiche Gesetzesänderung zu Lasten der Kirche. Erzbischof Jon Raude lässt daraufhin auf der gleichzeitigen Synode ein umfangreiches Statut beschließen, in dem er die kirchliche Gesetzgebungszuständigkeit in Kirchensachen festschreibt und jedem den Kirchenbann androht, der in diese Rechte eingreifen sollte.

Urkundliche Ersterwähnungen, Markt- und StadtrechteBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

 
Süßkind, der Jude von Trimberg (Codex Manesse, 14. Jh.)

ReligionBearbeiten

  • 22. August: Nach dem Tode Papst Nikolaus' III. treten die zur Wahl seines Nachfolgers berufenen Kardinäle zum Konklave in Viterbo zusammen. Um die Hausmacht der französischen Kardinäle zu stärken, ist mit Kardinal Matteo Orsini ein Verwandter des verstorbenen Papstes vorsorglich verhaftet worden. In einem halbjährigen, von machtpolitischen Auseinandersetzungen geprägten Konklave können die Beteiligten sich bis zum Ende des Jahres nicht auf einen Nachfolger einigen.

Natur und UmweltBearbeiten

  • Wetter: niederschlagsreiches Jahr

GeborenBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1280Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Jolanthe von Burgund, Grab in der Kathedrale von Nevers
 
Grabdenkmal von Walter of Bronescombe in der Kathedrale von Exeter

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1280 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien