1. Klasse Ostpreußen 1943/44

Die 1. Klasse Ostpreußen 1943/44 war die elfte und letzte Spielzeit der zweitklassigen 1. Klasse Ostpreußen im Sportgau Ostpreußen. Erneut fand der Spielbetrieb in Kreisgruppen statt, wobei die Kreisgruppen B Tilsit und G Memel zusammengefasst wurden. Da der Spielbetrieb kriegsbedingt in der kommenden Saison nur noch in Königsberg stattfand und die Gauliga aufgelöst wurde, gab es auch keine Aufstiegsrunde mehr.

1. Klasse Ostpreußen 1943/44
Meister RSV Heiligenbeil (Kreisgruppe Königsberg)
SpVgg Memel (Kreisgruppe Tilsit/Memel)
FA Blau-Weiß des TuSV 1882 Angerburg (Kreisgruppe Lyck)
VfL Mohrungen (Kreisgruppe Allenstein)
1. Klasse Ostpreußen 1942/43
Gauliga Ostpreußen 1943/44
2. Klassen ↓

Kreisgruppe A Königsberg Bearbeiten

Staffel A Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. RSV Heiligenbeil (N)  4  3  0  1 018:700 2,57 06:20
 2. VfL Braunsberg (N)  4  2  0  2 007:160 0,44 04:40
 3. SV Rasensport-Preußen Königsberg  4  1  0  3 016:180 0,89 02:60
 4. LSV Pillaua  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
 5. VfL Labiaub  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
a 
Der LSV Pillau zog sich im November 1943 vom Spielbetrieb zurück, alle bisher ausgetragenen Spiele (2-0-3) wurden annulliert.
b 
Der VfL Labiau zog sich im September 1943 zurück.
Legende
Qualifikation Finale 1. Klasse Königsberg
(N) Aufsteiger aus den 2. Klassen / Neuling

Staffel B Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SV Contienen Königsberg  8  6  1  1 033:210 1,57 13:30
 2. VfL Pillau (N)  8  4  2  2 031:230 1,35 10:60
 3. VfL Preußisch Eylau  8  4  2  2 017:150 1,13 10:60
 4. Rastenburger SV (N)  8  2  3  3 021:220 0,95 07:90
 5. Concordia Königsberg  8  0  0  8 012:330 0,36 00:16
 6. SV Wacker Königsbergc  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
c 
Der SV Wacker Königsberg zog seine Mannschaft im Oktober 1943 vom Spielbetrieb zurück, alle bisher ausgetragenen Spiele (0-0-4) wurden annulliert.
Legende
Qualifikation Finale 1. Klasse Königsberg
(N) Aufsteiger aus den 2. Klassen / Neuling

Finale 1. Klasse Königsberg Bearbeiten

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
16. Januar 1944 / 23. Januar 1944 RSV Heiligenbeil
(Sieger Staffel A)
6:4 SV Contienen Königsberg
(Sieger Staffel B)
4:3 2:1

Kreisgruppe B/G Tilsit/Memel Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SpVgg Memel  10  7  1  2 035:240 1,46 15:50
 2. Freya-VfR Memel  10  6  1  3 043:170 2,53 13:70
 3. SC Memel  10  5  2  3 034:230 1,48 12:80
 4. VfB Tilsit (N)  10  5  0  5 037:370 1,00 10:10
 5. Tilsiter SC (N)  10  4  1  5 029:360 0,81 09:11
 6. Gehörlosen-TuSV Tilsit (N)  10  0  1  9 017:580 0,29 01:19
Legende
Meister 1. Klasse Tilsit/Memel
(N) Aufsteiger aus den 2. Klassen / Neuling

Kreisgruppe C Gumbinnen Bearbeiten

Aus der Kreisgruppe Gumbinnen ist kein Spielbetrieb überliefert.

Kreisgruppe D Lyck Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FA Blau-Weiß des TuSV 1882 Angerburg  6  6  0  0 039:200 19,50 12:00
 2. FA LSV Adler des TV Lötzen  6  2  1  3 011:250 0,44 05:70
 3. Reichsbahn SG Lyck  6  2  1  3 007:210 0,33 05:70
 4. SV Lötzen  6  0  0  6 007:160 0,44 00:12
Legende
Meister 1. Klasse Lyck

Kreisgruppe E Allenstein Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfL Mohrungen  6  6  0  0 050:100 50,00 12:00
 2. HSV Hindenburg Ortelsburg  6  4  0  2 021:180 1,17 08:40
 3. SV Viktoria Allenstein  6  1  0  5 007:330 0,21 02:10
 4. SV Allenstein II  6  1  0  5 005:310 0,16 02:10
 5. VfB Osteroded  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
c 
Der VfB Osterode zog seine Mannschaft im Oktober 1943 vom Spielbetrieb zurück, alle bisher ausgetragenen Spiele (1-0-0) wurden annulliert.
Legende
Meister 1. Klasse Allenstein

Kreisgruppe F Zichenau Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SG Schröttersburg  3  2  0  1 015:300 5,00 04:20
 2. SV Ostland Zichenau  2  1  0  1 003:500 0,60 02:20
 3. SG Plöhnen  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
 4. SG Sichelberg  1  0  0  1 000:100 0,00 00:20

Kreisgruppe H Bialystok Bearbeiten

In der Kreisgruppe Bialystok ist kein Spielbetrieb überliefert.

Quellen Bearbeiten