Hauptmenü öffnen

Die 1. Königlich Bayerische Jägerbrigade war ein Großverband der Bayerischen Armee im Ersten Weltkrieg. Sie wurde am 23. Mai 1915 als Antwort des Kriegseintritts Italiens aufgestellt, um insbesondere Einsätze im Alpenraum auszuführen.

Die Brigade bildete zusammen mit der 2. Jägerbrigade (Preußische und Württembergische Armee) und diverser Kampfunterstützungseinheiten das Deutsche Alpenkorps.

Dem Verband waren folgende Regimenter unterstellt:

KommandeureBearbeiten

Dienstgrad Name Datum[1]
Generalmajor Ludwig von Tutschek 22. Mai 1915 bis 7. Februar 1917
Generalmajor Karl von Kleinhenz 8. Februar 1917 bis 28. Mai 1918
Oberst Heinrich Weniger 29. Mai bis 5. Oktober 1918
Oberst Wilhelm Edenhofer 5. Oktober 1918 bis Kriegsende

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914-1918. Chr. Belser AG. Verlagsbuchhandlung. Stuttgart 1930.
  • Günter Wegner: Deutschlands Heere bis 1918. Band 10 Bayern. Biblio Verlag. Osnabrück 1984.
  • Rudolf von Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden. Selbstverlag des k. b. Militär-Max-Joseph-Ordens. München 1966.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dermot Bradley (Hrsg.), Günter Wegner: Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815–1939 Band 1: Die Höheren Kommandostellen 1815–1939. Biblio Verlag, Osnabrück 1990, ISBN 3-7648-1780-1, S. 690.