(39509) Kardashev

Asteroid des Hauptgürtels
Asteroid
(39509) Kardashev
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 9. Dezember 2014 (JD 2.457.000,5)
Orbittyp Hauptgürtel
Asteroidenfamilie Dora-Familie
Große Halbachse 2,8004 AE
Exzentrizität 0,2267
Perihel – Aphel 2,1655 AE – 3,4352 AE
Neigung der Bahnebene 8,4061°
Länge des aufsteigenden Knotens 183,6080°
Argument der Periapsis 191,5878°
Siderische Umlaufzeit 4,69 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,2 mag
Geschichte
Entdecker Nikolai Stepanowitsch Tschernych
Datum der Entdeckung 22. Oktober 1981
Andere Bezeichnung 1981 US11, 1993 FY39, 1998 HO66, 2002 CN145
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(39509) Kardashev ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. Oktober 1981 vom russischen Astronomen Nikolai Stepanowitsch Tschernych am Krim-Observatorium in Nautschnyj (IAU-Code 095) entdeckt wurde.

Der Asteroid gehört zur Dora-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die nach (668) Dora benannt ist. Die zeitlosen (nichtoskulierenden) Bahnelemente von (39509) Kardashev sind fast identisch mit denjenigen des kleineren, wenn man von der Absoluten Helligkeit von 15,7 gegenüber 14,2 ausgeht, Asteroiden (377140) 2003 OC16.[1]

(39509) Kardashev wurde am 13. Februar 2012 nach dem russischen Astrophysiker Nikolai Semjonowitsch Kardaschow (1932–2019) benannt, dem Vorstand des Space Research Institute der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau und Schöpfer der Kardaschow-Skala zur Klassifizierung außerirdischer Zivilisationen ist.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Familienstatus der Asteroiden in der Datenbank AstDyS-2 (englisch, HTML; 51,4 MB)