(2086) Newell

Asteroid

(2086) Newell (1966 BC; 1931 UM; 1951 AJ1; 1957 TD; 1972 XG) ist ein Asteroid des inneren Hauptgürtels, der zur Vesta-Familie gehört und am 20. Januar 1966 am Goethe-Link-Observatorium entdeckt wurde.

Asteroid
(2086) Newell
Eigenschaften des Orbits Animation
Orbittyp Innerer Hauptgürtel
Familie Vesta-Familie
Große Halbachse 2,401 AE
Exzentrizität 0,112
Perihel – Aphel 2,133 AE – 2,670 AE
Neigung der Bahnebene 6,482°
Länge des aufsteigenden Knotens 135,209°
Argument der Periapsis 295,472°
Zeitpunkt des Periheldurchgangs 29. September 2017
Siderische Umlaufzeit 3,72 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 6,096 km (±0,400)
Albedo 0,571 (±0,074)
Rotationsperiode 78,2 h
Absolute Helligkeit 12,3 mag
Spektralklasse SMASSII: Xc
Geschichte
Entdecker Goethe-Link-Observatorium
Datum der Entdeckung 20. Januar 1966
Andere Bezeichnung 1966 BC; 1931 UM; 1951 AJ1; 1957 TD; 1972 XG
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

BenennungBearbeiten

Der Asteroid wurde nach Homer E. Newell (1915–1983), einem der wichtigsten Organisatoren der NASA, benannt. Er war Mitglied des Beratungsausschusses, der zur Gründung der NASA 1958 eingesetzt wurde und gehörte zu den ersten NASA-Mitarbeitern. Bis zu seinem Ruhestand 1973 war er leitender Mitarbeiter der NASA. Frank K. Edmondson schlug Newell als Namensgeber vor.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of Minor Planet Names. Enlarged Version. Hrsg.: Lutz D. Schmadel. 3. Auflage. Band 1. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 1997, ISBN 978-3-662-06617-1, S. 269 (englisch, 938 S., Originaltitel: Dictionary of Minor Planet Names. Erstausgabe: Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 1992): “Named in memory of Homer E. Newell”