(1764) Cogshall

Asteroid des Hauptgürtels

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Umlaufdauer

Asteroid
(1764) Cogshall
Eigenschaften des Orbits Animation
Orbittyp Hauptgürtel
Asteroidenfamilie Themis-Familie
Große Halbachse 3,091 AE
Exzentrizität

0,126

Perihel – Aphel 2,700 AE – 3,482 AE
Neigung der Bahnebene 2,230°
Siderische Umlaufzeit 5,43 a
Mittlere Orbital­geschwin­digkeit 16,94 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 26,2 km
Albedo 0,085
Rotationsperiode 3,624 h
Absolute Helligkeit 11,2 mag
Geschichte
Datum der Entdeckung 7. November 1953
Andere Bezeichnung 1953 VM1, 1935 MF, 1939 CC, 1942 VB, 1951 LC, 1952 SM, 1953 XJ, 1964 XG, 1967 GO, 1969 TN2
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(1764) Cogshall ist ein Hauptgürtelasteroid. Er wurde am 7. November 1953 am Goethe-Link-Observatorium bei Brooklyn (Indiana) im Rahmen des Indiana Asteroid Program der Indiana University entdeckt.

Der Asteroid wurde zu Ehren des US-amerikanischen Astronomen Wilbur A. Cogshall benannt.

Siehe auchBearbeiten