ʻUiha (Insel)

Insel in Tonga

ʻUiha (auch: Ouia, Uia, ʻUiha Island) ist eine Insel im Zentrum von Haʻapai im Pazifik, sowie ein kleiner Verwaltungsbezirk (ʻUiha). Sie gehört politisch zum Königreich Tonga. Die Insel hat ca. 450 Bewohner.

ʻUiha
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Tongatapu, Haʻapai
Geographische Lage 19° 54′ S, 174° 25′ WKoordinaten: 19° 54′ S, 174° 25′ W

GeografieBearbeiten

Das Motu liegt zusammen mit Tatafa südlich des Kanals Ava Auhangamea, an einer Stelle, an der das Riff sich nach Westen zieht, wo sich die Inselchen Luangahu, Hakauʻata und Lofanga neben weiteren Felsen und Riffinseln erheben. Diese gehören zum Verwaltungsbezirk ʻUiha. Nach Norden schließt sich ein abgeteilter Riffsaum mit den Inseln Uoleva und Lifuka an und im Süden gehören die Inselchen Uanukuhihifu, Uanukuhahaki und Tofanga zur selben Riffkrone.[1]

Den Süden der Insel nimmt der Ort Felemea ein.

KlimaBearbeiten

Das Klima ist tropisch heiß, wird jedoch von ständig wehenden Winden gemäßigt. Ebenso wie die anderen Inseln der Haʻapai-Gruppe wird ʻUiha gelegentlich von Zyklonen heimgesucht.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ʻUiha bei GeoNames geonames.org, 2020-06-26.