Hauptmenü öffnen

ʻĀlau Island

Insel in den Vereinigten Staaten

ʻĀlau Island (auch Alau Island oder Alau) ist eine kleine, unbewohnte Insel vor der Ostküste Mauis im Archipel von Hawaii. Sie liegt rund einen Kilometer südlich von Hāna, unmittelbar vor der Küste des Kōkī Beach Parks. Administrativ gehört das Eiland zum Maui County.

ʻĀlau Island
ʻĀlau von Maui aus gesehen
ʻĀlau von Maui aus gesehen
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Hawaii
Geographische Lage 20° 43′ 41,9″ N, 155° 58′ 39,4″ WKoordinaten: 20° 43′ 41,9″ N, 155° 58′ 39,4″ W
ʻĀlau Island (Hawaii)
ʻĀlau Island
Länge 200 m
Breite 150 m
Fläche 2 ha
Höchste Erhebung 45 m
Einwohner unbewohnt

Der bis zu 45 m hohe Schlackenkegel ist etwa 200 m lang, bis zu 150 m breit und weist eine Fläche von rund 2 ha (0,02 km²) auf. ʻĀlau Island stellt ein bedeutendes Brutgebiet des Keilschwanz-Sturmtauchers (Puffinus pacificus, hawaiisch: ʻuaʻu kani oder hōʻio)[1] dar, der nahezu die gesamte Insel bevölkert. ʻĀlau Island ist daher, wie viele weitere kleine Inseln Hawaiʻis auch, ein Hawaiʻi State Seabird Sanctuary (Vogelschutzgebiet) und darf nicht betreten werden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hōʻio in Hawaiian Dictionaries, ʻuaʻu kani in Hawaiian Dictionaries