Șerban Ciochină

rumänischer Dreispringer

Șerban Ciochină (* 30. November 1939 in Bukarest) ist ein ehemaliger rumänischer Dreispringer.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1962 in Belgrad schied er in der Qualifikation aus, und bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio wurde er Fünfter.

1966 siegte er bei den Europäischen Hallenspielen in Dortmund und wurde Siebter bei den EM in Budapest. Bei den Europäischen Hallenspielen 1967 in Prag scheiterte er in der Qualifikation.

1968 kam er bei den Europäischen Hallenspielen in Madrid auf den vierten und bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt auf den 13. Platz.

Bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften gewann er 1970 in Wien Bronze und wurde 1971 in Sofia Zehnter.

Von 1963 bis 1968 wurde er sechsmal in Folge Rumänischer Meister und 1968 Englischer Meister. Seine persönliche Bestleistung von 16,59 m stellte er am 4. Juni 1967 in Sofia auf.

WeblinksBearbeiten