Štiavnik

Gemeinde in der Slowakei
Štiavnik
Wappen Karte
Wappen von Štiavnik
Štiavnik (Slowakei)
Štiavnik
Štiavnik
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Žilinský kraj
Okres: Bytča
Region: Severné Považie
Fläche: 55,691 km²
Einwohner: 4.019 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km²
Höhe: 387 m n.m.
Postleitzahl: 013 55
Telefonvorwahl: 0 41
Geographische Lage: 49° 15′ N, 18° 28′ OKoordinaten: 49° 14′ 35″ N, 18° 27′ 59″ O
Kfz-Kennzeichen: BY
Kód obce: 518018
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung Gemeindegebiet: 4 Gemeindeteile
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Štefan Vároš
Adresse: Obecný úrad Štiavnik
764
01355 Štiavnik
Webpräsenz: www.stiavnik.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Štiavnik (slowakisch 1927 bis 1946 Štavník; ungarisch Trencsénselmec – bis 1907 Styávnik) ist eine Gemeinde im Okres Bytča im Gebiet des Žilinský kraj in der Slowakei mit etwa 4000 Einwohnern.

Štiavnik vom Berg Doktorovec aus gesehen
Römisch-katholische Kirche des Hl. Franz von Assisi in Štiavnik

Die Gemeinde liegt im Javorníky-Gebirge am gleichnamigen Štiavnik-Bach, langgezogen von Norden nach Süden. Der Bereich nördlich des Ortszentrums wird als Teil des Landschaftsschutzgebietes Kysuce geschützt; dort befinden sich auch zahlreiche Einzelsiedlungen (slow. kopanice). Etwa elf Kilometer nordwestlich der Gemeinde erhebt sich der Berg Veľký Javorník (1072 m n.m.). Die Stadt Bytča ist zwölf Kilometer nach Südosten und Považská Bystrica 20 Kilometer nach Süden gelegen.

Štiavnik wurde zum ersten Mal 1417 schriftlich erwähnt, 1439 dann als Sczewnyk und war von Walachen kolonisiert. Sie gehörte zur Herrschaft von Považská Bystrica. Die Bevölkerung beschäftigte sich mit Land-, Forstwirtschaft und Weberei.

Verwaltungstechnisch gliedert sich die Gemeinde in Ortsteile Čierne, Predjastrabie, Štiavnik und Višňové.

KulturBearbeiten

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Štiavnik, Bytča District – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien