Hauptmenü öffnen

Şevki Şenlen (* 22. Juli 1949 in Ankara; † 21. Mai 2005 in Istanbul) war ein türkischer Fußballspieler.

Şevki Şenlen
Personalia
Geburtstag 22. Juli 1949
Geburtsort AnkaraTürkei
Sterbedatum 21. Mai 2005
Sterbeort IstanbulTürkei
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1969–1971 Ankara Demirspor 51 0(7)
1971–1973 Eskişehirspor 59 (27)
1973–1977 Galatasaray Istanbul 91 (18)
1977–1980 Fenerbahçe Istanbul 62 0(8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1970–1973 Türkei U-21 5 0(1)
1972–1978 Türkei 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Sportliche KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Şevki Şenlen begann seine Karriere bei Ankara Demirspor. Der Stürmer spielte dort bis 1971. Vor Beginn der Saison 1971/72 wechselte er zum Ligakonkurrenten Eskişehirspor. In dieser Saison wurde Şenlen Vizemeister. Er machte in der Liga 18 Tore und war nach seinem Sturmpartner Fethi Heper bester Torschütze der Saison. Beide Spieler hatten somit großen Anteil an der Vizemeisterschaft. Am 7. Juni 1972 gewann er mit seinen Teamkollegen den Başbakanlık Kupası. Sie besiegten Altay İzmir mit 2:0. In zwei Jahren für Eskişehirspor kam er zu 59 Ligaspielen und erzielte 27 Tore.

Şenlen wechselte von Eskişehirspor zu Galatasaray Istanbul. Während seiner Zeit für Galatasaray gewann Şevki Şenlen ein weiteres Mal den Başbakanlık Kupası und 1976 den türkischen Fußballpokal. In dieser Pokalsaison war er mit acht Toren der torreichste Spieler. Er traf alleine im Rückspiel der 3. Hauptrunde gegen Eskişehir Demirspor viermal das Tor.[1]

Nach vier Jahren im Trikot der Gelb-Roten wechselte Şenlen zum Stadtrivalen Fenerbahçe Istanbul und wurde in seiner ersten Saison türkischer Meister. 1979 folgte der türkische Pokalsieg. Im Sommer 1980 beendete Şevki Şenlen seine Karriere.

In der NationalmannschaftBearbeiten

Für die Türkei spielte Şevki Şenlen von 1972 bis 1978.

ErfolgeBearbeiten

Mit seinen VereinenBearbeiten

Eskişehirspor

Galatasaray Istanbul

Fenerbahçe Istanbul

IndividuellBearbeiten

TodBearbeiten

Şevki Şenlen starb am 21. Mai 2005 an einem Krebsleiden.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Şevki Şenlen in der Datenbank von Mackolik.com (türkisch). Abgerufen am 7. Dezember 2018.
  2. ntv.com.tr: Şevki Şenlen hayatını kaybetti, abgerufen am 7. Dezember 2018.