Hauptmenü öffnen

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/EinwohnerOrtFehlt

İnegöl
Wappen von İnegöl
İnegöl (Türkei)
Red pog.svg
Bursa location İnegöl.svg
Lage von İnegöl innerhalb von Bursa
Basisdaten
Provinz (il): Bursa
Koordinaten: 40° 5′ N, 29° 31′ OKoordinaten: 40° 4′ 50″ N, 29° 30′ 35″ O
Telefonvorwahl: (+90) 224
Postleitzahl: 16 400
Kfz-Kennzeichen: 16
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 116 Mahalles
Bürgermeister: Alper Taban (AKP)
Postanschrift: Cuma Mah.
Nuri Doğrul Cad. No:1
16400 İnegöl / Bursa
Website:
Landkreis İnegöl
Einwohner: 268.155[1] (2018)
Fläche: 1.118 km²
Bevölkerungsdichte: 240 Einwohner je km²
Kaymakam: Şükrü Görücü
Website (Kaymakam):

İnegöl ist eine Stadt im gleichnamigen Landkreis der türkischen Provinz Bursa und gleichzeitig ein Stadtbezirk der 1986 geschaffenen Büyükşehir belediyesi Bursa (Großstadtgemeinde/Metropolprovinz). İnegöl befindet sich an der Straße zwischen Bursa und Eskişehir. Laut Stadtlogo wurde der Ort schon 1870 in den Rang einer Belediye erhoben.

GeschichteBearbeiten

Im Gebiet von Inegöl siedelten die türkischen Nomadenstämme, aus denen heraus im 14. Jahrhundert Osman I. die Umgebung eroberte und im weiteren Verlauf das Osmanische Reich bildete. Die Stadt liegt am Uludağ-Bergmassiv, das in einem Naturschutzgebiet liegt. İnegöl ist heute eine stark industrialisierte Stadt. Im Landkreis wurden die Boğazköy-Talsperre und die Babasultan-Talsperre errichtet.

Seit einer Gebietsreform 2013 ist der Ilçe (Landkreis) flächen- und einwohnermäßig identisch mit der Kreisstadt, alle 96 ehemaligen Dörfer (Köy) und 4 Gemeinden des Kreises wurden Mahalla (Stadtviertel) der Stadt. Die bestehenden Mahalles der vier Belediyes (Cerrah, Kurşunlu, Tahtaköprü und Yeniceköy) wurden aufgelöst, jene 33 der 'Kreisstadt' İnegöl blieben erhalten und summierten so die Anzahl an Mahalles auf 133. Im Laufe der Zeit reduzierte sich durch Auflösung und Verschmelzung die Zahl der Mahalles auf 116.

SportBearbeiten

İnegöl beherbergt den Fußballverein İnegölspor. Die Mannschaft spielt überwiegend in der zweitklassigen TFF 1. Lig oder in der drittklassigen TFF 2. Lig und zeichnete sich bisher eher als Talentschmiede aus.

KücheBearbeiten

  • In der ganzen Türkei bekannt sind die İnegöl köfte.
  • In der Umgebung gibt es Forellen (Alabalık) - Freiluftrestaurants, bei denen die Tische und Stühle in einem Bach stehen.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: İnegöl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nufusu.com Türkiye Nüfusu, abgerufen am 10. September 2019