Ğ

lateinischer Buchstabe, bestehend aus G mit Breve
Ğğ

Das Ğ, klein ğ, ist ein Buchstabe in den lateinschriftlichen Alphabeten verschiedener Sprachen. Das G mit Breve findet beispielsweise im Türkischen, Aserbaidschanischen, Krimtatarischen und Tatarischen Anwendung. Der Unicode-Codepoint für die Majuskel befindet sich auf U+011E, der des Kleinbuchstaben auf U+011F.

Das G mit dem diakritischen Zeichen Breve nennt sich auf Türkisch yumuşak ge („weiches G“). Es kommt nur in bestimmten Wortstämmen vor, wo es von einem normalen G abgeleitet ist, bleibt jedoch entweder stumm, führt zur Längung des Selbstlauts oder wird als Gleitlaut gesprochen, je nach benachbarten Lauten.

Auch bei Wörtern, die ein k enthalten, wandelt sich der Buchstabe bei Beugung in ein ğ (gelecektim ‚ich wollte kommen‘ zu geleceğim ‚ich werde kommen‘; köpek ‚Hund‘ zu köpeği ‚den Hund‘).

Am Wortanfang ist das Ğ nur im Krimtatarischen und Tatarischen zu finden. Im Krimtatarischen und im Aserbaidschanischen behielt es den ursprünglichen Lautwert bei und wird als stimmhafter velarer Frikativ gesprochen. Das entsprechende IPA-Zeichen ist ​[⁠ɣ⁠]​. Im Tatarischen wird es hingegen als stimmhafter uvularer Frikativ ​[⁠ʁ⁠]​ gesprochen.

ZeichenkodierungenBearbeiten

Standard Majuskel Ğ Minuskel ğ
Unicode Codepoint U+011E U+011F
Name LATIN CAPITAL LETTER G WITH BREVE LATIN SMALL LETTER G WITH BREVE
UTF-8 C4 9E C4 9F
HTML-Entität Ğ ğ
XML/XHTML dezimal Ğ ğ
hexadezimal Ğ ğ
TeX/LaTeX Textmodus \u G \u g
Mathem. Modus    

Siehe auchBearbeiten