Čierne Kľačany

Gemeinde in der Slowakei
Čierne Kľačany
Wappen Karte
Wappen von Čierne Kľačany
Čierne Kľačany (Slowakei)
Čierne Kľačany
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Nitriansky kraj
Okres: Zlaté Moravce
Region: Tekov
Fläche: 10,977 km²
Einwohner: 1.164 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
Höhe: 190 m n.m.
Postleitzahl: 953 05 (Postamt Zlaté Moravce)
Telefonvorwahl: 0 37
Geographische Lage: 48° 21′ N, 18° 25′ OKoordinaten: 48° 21′ 0″ N, 18° 25′ 0″ O
Kfz-Kennzeichen: ZM
Kód obce: 500151
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Milan Švec
Adresse: Obecný úrad Čierne Kľačany
Mlynská 2
95305 Zlaté Moravce
Webpräsenz: www.cierneklacany.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Čierne Kľačany (deutsch Klatschan, ungarisch Feketekelecsény) ist eine Gemeinde in der Westslowakei mit 1164 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2020).

AllgemeinesBearbeiten

Sie liegt im Donauhügelland beidseitig des Baches Širočina nahe dem Gebirgszug Pohronský Inovec, etwa 5 km von Zlaté Moravce und 32 km von Nitra entfernt.

Nachbargemeinden sind Zlaté Moravce im Westen und Norden, Volkovce im Osten und Veľké Vozokany im Süden.

Der Ort wurde 1209 erstmals als villa Chelecen schriftlich erwähnt.

Beim Bau der Schnellstraße R1 wurde eine 7000 Jahre alte Siedlung entdeckt. Bereits in früheren Jahren wurde eine Grabstätte mit mehr als 200 Gräbern aus dem 11. Jahrhundert, sowie eine Pyxis aus Elfenbein, die aus dem 5. Jahrhundert stammt, entdeckt.[1]

BevölkerungBearbeiten

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Čierne Kľačany 1084 Einwohner, davon 1057 Slowaken, vier Magyaren und jeweils ein Russe und Tscheche. 21 Einwohner machten diesbezüglich keine Angabe. 1027 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, zwei Einwohner zur griechisch-katholischen Kirche und jeweils ein Einwohner zur evangelisch-methodistischen Kirche und zur orthodoxen Kirche. 29 Einwohner waren konfessionslos und bei 24 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2][3]

BauwerkeBearbeiten

  • Römisch-katholische Kirche im Barockstil aus dem Jahr 1777

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Urzeitsiedlung in Čierne Kľačany (Memento vom 18. April 2013 im Webarchiv archive.today) auf Radio Slovakia International vom 15. November, abgerufen am 19. November 2012
  2. Volkszählung 2011 nach Ethnie (slowakisch) (Memento vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive)
  3. Volkszählung 2011 nach Konfession (slowakisch) (Memento vom 7. September 2012 im Internet Archive)

WeblinksBearbeiten

Commons: Čierne Kľačany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien