Þorgerður Anna Atladóttir

isländische Handballspielerin
Þorgerður Anna Atladóttir
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Juni 1992
Geburtsort Reykjavík, Island
Staatsbürgerschaft IsländerIsländer isländisch
Körpergröße 1,76 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein UMF Stjarnan
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2011 IslandIsland UMF Stjarnan
2011–2013 IslandIsland Valur Reykjavík
2013–2014 NorwegenNorwegen Flint Tønsberg
2014–2016 DeutschlandDeutschland HC Leipzig
2016– IslandIsland UMF Stjarnan
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
IslandIsland Island 23 (11)[1]

Stand: 24. August 2016

Þorgerður Anna Atladóttir (* 2. Juni 1992 in Reykjavík) ist eine isländische Handballspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Þorgerður Anna Atladóttir spielte anfangs beim isländischen Erstligisten UMF Stjarnan, mit dem sie 2008 und 2009 die Meisterschaft gewann. Im Jahr 2011 wechselte die Rückraumspielerin zu Valur Reykjavík.[2] Im Jahr 2013 unterschrieb sie einen Vertrag beim norwegischen Erstligisten Flint Tønsberg.[3] In der Saison 2013/14 litt Þorgerður Anna Atladóttir unter Schulterprobleme und bestritt daher lediglich sieben Spiele in der höchsten norwegischen Spielklasse.[4][5] Im Sommer 2014 schloss sie sich dem deutschen Bundesligisten HC Leipzig an.[6] In der Saisonvorbereitung der Spielzeit 2014/15 zog sich die Isländerin durch einen Sturz beim Training einen Muskelabriss in der Schulter zu, wodurch sie eine mehrmonatige Pause einlegen musste.[7] Am 25. Februar 2015 bestritt sie gegen DJK/MJC Trier ihr erstes Spiel für Leipzig. Nur 15 Tage später zog sie sich im Training einen Kreuzbandriss zu.[8] Þorgerður Anna Atladóttir kehrte im Sommer 2016 zum UMF Stjarnan zurück.[9]

Þorgerður Anna Atladóttir bestritt bisher 23 Länderspiele für Island. Mit ihrer Nationalmannschaft nahm sie an der Europameisterschaft 2010 teil und erzielte sechs Treffer in drei Partien.[10] Weiterhin gehörte sie ein Jahr später bei der Weltmeisterschaft in Brasilien dem isländischen Aufgebot an.[11]

PrivatesBearbeiten

Þorgerður Anna Atladóttir stammt aus einer Handball-Familie. Ihr Vater Atli Hilmarsson sowie ihr Bruder Arnór Atlason bestritten jeweils über 100 Länderspiele für die isländische Handballnationalmannschaft.[2][4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hsi.is: A landslið kvenna, abgerufen am 24. August 2016
  2. a b Þorgerður Anna Atladóttir búin að semja við Val, abgerufen am 24. Juli 2014
  3. Þorgerður Anna til Flint/Tönsberg, abgerufen am 24. Juli 2014
  4. a b HCL-Neuzugang Atladottir: „Musste nicht lange nachdenken“ – Isländerin bangt um Schulter vom 15. Juli 2014, abgerufen am 23. Mai 2016
  5. Spielerstatistik, abgerufen am 24. Juli 2014
  6. HC Leipzig holt Wunschspielerin Thorgerdur Anna Atladóttir vom 14. Juli 2014, abgerufen am 23. Mai 2016
  7. Muskelabriss: HCL-Neuzugang Anna Atladottir fällt sechs Monate aus vom 31. Juli 2014, abgerufen am 23. Mai 2016
  8. HC Leipzig muss nach Kreuzbandriss auf Atladóttir verzichten, abgerufen am 13. März 2015
  9. fimmeinn.is: Þorgerður Anna komin í Stjörnuna (Staðfest), abgerufen am 24. August 2016
  10. Statistik der EM 2010, abgerufen am 24. Juli 2014
  11. Statistik der WM 2011, abgerufen am 24. Juli 2014
  Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.