Hauptmenü öffnen

Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik

Privates Prüf- und Forschungsinstitut
OFI
Rechtsform Verein
Gründung 1946
Sitz Wien
Leitung Udo Pappler, Michael Balak
Mitarbeiterzahl 120
Branche Prüfung, Forschung & Entwicklung
Website www.ofi.at
Stand: 27. November 2018

Die OFI Technologie & Innovation GmbH (früher Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik – ofi) ist ein privates Prüf- und Forschungsinstitut mit Standorten in Wien und Klagenfurt. Es ist die größte der 17 kooperativen Forschungseinrichtungen innerhalb der Austrian Cooperative Research und hat 120 Mitarbeiter.[1][2]

Als akkreditierte Prüf-,[3] Inspektions-[4] und Zertifizierungsstelle,[5] ist das OFI der Spezialist für das Prüfen und bestätigen der Zuverlässigkeit von Werkstoffen, als auch für Begutachtung und Planung von Sanierungen von Bauwerken.

GeschichteBearbeiten

Die Gründung erfolgte im Jahre 1946 als „Chemisches Forschungsinstitut der Wirtschaft Österreichs (CFI)“; sie geht auf eine Initiative des Fachverbands der chemischen Industrie sowie einzelner Vertreter der österreichischen Wirtschaft zurück. Zweck der Gründung war es, österreichischen Betrieben nach dem Zweiten Weltkrieg ein Forschungsinstitut zur Seite zu stellen, das im Interesse des Auf- und Ausbaus der österreichischen Industrie tätig wird. Auf Grund eines rasch zunehmenden Arbeitsschwerpunktes im Bereich neuer Materialien und Produkte wurde das Institut im Jahre 1984 in „Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik“, kurz ofi, umbenannt. 2018 wurde das OFI Technikum im Arsenal um- und ausgebaut, um die Interdisziplinarität der Experten noch besser ausschöpfen zu können.[6]

DienstleistungenBearbeiten

Das OFI ist seit mehr als 70 Jahren für viele Unternehmen der unabhängige Partner der Qualitätskontrolle, sei es bei Lebensmittelverpackungen, Fahrzeugen, Rohren oder Bauwerken. Sein Angebot zielt auf die Schwerpunktbereiche:

  • Technische Kunststoffbauteile, Klebungen & Beschichtungen
  • Wasseraufbereitung, Armaturen & Rohrleitungstechnik
  • Pharma, Medizinprodukte & Hygiene
  • Bauwesen
  • Verpackung & Gefahrengut-Transport
  • Baustoffe
  • Bauprodukte
  • Sporttechnologie

Angewandte Forschung und Entwicklung sowie Prüfung, Begutachtung, Inspektion und Zertifizierung stellen die wesentlichen kundenspezifischen Dienstleistungen dar. Fachspezifische Schulungen und Veranstaltungen runden das Leistungsangebot ab.[7] Besonderer Fokus liegt dabei auf der Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und deren Begleitung bei Produktentwicklungen und Produktinnovationen. Das OFI ist akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle nach EN ISO/IEC 17025 bzw. EN ISO/IEC 17020 (Typ A), akkreditierte Produktzertifizierungsstelle nach EN 45011, GMP-zertifiziert sowie notifizierte Stelle nach Art. 18 der Europäischen Bauproduktenrichtlinie.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das OFI auf einen Blick. Abgerufen am 31. August 2018.
  2. OFI Jahresbericht 2017. Abgerufen am 31. August 2018.
  3. Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) OFI. (PDF) Abgerufen am 31. August 2018.
  4. Akkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:2012) OFI. (PDF) Abgerufen am 31. August 2018.
  5. Akkreditierungsumfang der Produktzertifizierungsstelle (EN ISO/IEC 17065:2012) OFI. (PDF) Abgerufen am 31. August 2018.
  6. Neueröffnung: OFI Technikum erstrahlt in neuem Glanz. Abgerufen am 31. August 2018.
  7. Klebtechnische Schulungen nach EWF-Richtlinie. Abgerufen am 31. August 2018.
  8. Akkreditierungsurkunden. Abgerufen am 31. August 2018.