Österreichischer Seniorenbund

österreichische Organisation

Der Österreichische Seniorenbund bzw. ÖVP Senioren ist ein gemeinnütziger Verein und versteht sich als Interessensvertretung der älteren Generation. Er ist mit rund 300.000 Mitgliedern einer der größten gemeinnützigen Vereine Österreichs. Der Seniorenbund ist ein Teil der Österreichischen Volkspartei (ÖVP).[1] Bis 1967 hieß der Verein Österreichischer Rentnerbund, danach bis 1998 Österreichischer Pensionisten- und Rentnerbund.[2]

Bundesobmann war von 2005 bis Jänner 2016 der ehemalige Nationalratspräsident Andreas Khol. Er trat die Nachfolge des verstorbenen ehemaligen Vize-Landeshauptmanns von Kärnten, Stefan Knafl, an, der zuvor zwölf Jahre lang Obmann des Seniorenbundes gewesen war. Khol folgte im Jänner 2016 dessen bisherige Stellvertreterin Ingrid Korosec nach.[3]

Bundesobleute Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Pensionistenverband Österreichs

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. oevpsenioren.dievolkspartei.at
  2. https://www.seniorenbund.at/team/unsere-geschichte/page
  3. Seniorenbund: Andreas Khol übergibt an Ingrid Korosec. OTS-Meldung vom 14. Jänner 2016, abgerufen am 24. April 2016.
  4. a b Österreichischer Seniorenbund: Unsere Geschichte (Memento des Originals vom 24. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seniorenbund.at. Abgerufen am 3. Mai 2017.