Hauptmenü öffnen

Österreichischer Leichtathletik-Verband

ÖLV-PräsidentenBearbeiten

  • 1900–1902: Victor Silberer[1]
  • 1902–1904: Balduin Groller
  • 1904–1907: Robert Deutsch
  • 1907–1911: Theobald Harmsen
  • 1911–1912: Hans von Haselmayr
  • 1912–1914: Hans Pfeiffer (geschäftsführender Rechnungsrat)
  • 1914: Balduin Groller
  • 1915–1917 (?): Hans Pfeiffer
  • 1917–1920: Max Fürth
  • 1920–1938: Hermann Wratschil
  • 1938–1945: Verband aufgelöst
  • 1945–1950: Hermann Wratschil
  • 1950–1981: Erich Pultar
  • 1981–1982: Robert Wychera
  • 1982–1983: Erich Straganz sen.
  • 1983–1984: Peter Wychera
  • 1984–1985: Karl Benedict (geschäftsführender Vizepräsident)
  • 1985–1994: Erika Strasser[2][3]
  • 1994–2000: Helmut Donner
  • 2000–2001: Johann Gloggnitzer (geschäftsführender Vizepräsident)
  • 2001–2011: Johann Gloggnitzer
  • 2011–2016: Ralph Vallon
  • seit 2016: Sonja Spendelhofer[4]

Victor Silberer wurde am 2. Oktober 1900 zum ersten Obmann des Österreichischen Sportausschuß für leichte Athletik gewählt. 1902 wurde der Beschluss gefasst, den Sportausschuß in Verband der Vereine für leichte Athletik umzubenennen. Die Gründungssitzung fand am 10. November 1902 im St.-Anna-Hof in der Wiener Innenstadt statt. Am 2. Juni 1938 wurde der ÖLV bei einem außerordentlichen Verbandstag aufgelöst, am 31. Mai 1945 folgte wieder eine konstituierende Verbandssitzung. Dazwischen gehörten alle Vereine dem deutschen Fachamt für Leichtathletik an.[1]

Österreichische RekordeBearbeiten

Männer, Allgemeine Klasse, Freiluft-DisziplinenBearbeiten

Letzte Änderung: 5. Mai 2015

Disziplin Leistung Name Datum Ort
100 m 10,15 s Andreas Berger 15.08.1988 Linz
200 m 20,45 s Christoph Pöstinger 08.06.1996 Ebensee am Traunsee
400 m 45,69 s Clemens Zeller 03.06.2010 St. Pölten
800 m 1:46,21 min Michael Wildner 19.07.1992 Ingolstadt
1000 m 2:18,06 min Andreas Vojta 17.06.2014 Ostrava
1500 m 3:34,69 min Günther Weidlinger 07.06.2000 Kassel
Meile 3:52,42 min Robert Nemeth 09.09.1981 Rieti
2000 m 4:59,56 min Robert Nemeth 08.08.1984 Klagenfurt
3000 m 7:43,66 min Dietmar Millonig 15.08.1980 Lausanne
5000 m 13:13,44 min Günther Weidlinger 22.07.2005 London
10.000 m 27:36,46 min Günther Weidlinger 04.05.2008 Stanford
10 km 28:10 min Günther Weidlinger 18.05.2008 Manchester
Halbmarathon 1:01:42 h Günther Weidlinger 14.10.2007 Udine
Marathon 2:10:44 h Lemawork Ketema 07.04.2019 Wien
110 m Hürden 13,14 s Mark McKoy 03.09.1994 Paris
400 m Hürden 49,33 s Thomas Futterknecht 30.08.1985 Kōbe
3000 m Hindernis 8:10,83 min Günther Weidlinger 21.08.1999 Sevilla
Hochsprung 2,28 m Markus Einberger 18.05.1986 Schwechat
Stabhochsprung 5,77 m Hermann Fehringer 05.07.1991 Linz
Weitsprung 8,30 m Andreas Steiner 04.06.1988 Innsbruck
Dreisprung 16,57 m Alfred Stummer 13.07.1988 Maria Enzersdorf (Südstadt)
Kugelstoßen 20,79 m Klaus Bodenmüller 13.06.1987 Linz
Diskuswurf 68,98 m Lukas Weißhaidinger 20.05.2018 Rehlingen
Hammerwurf 79,70 m Johann Lindner 24.06.1987 Schwechat
Speerwurf 84,03 m Gregor Högler 17.07.1999 Kapfenberg
Zehnkampf 8320 Punkte Gernot Kellermayr 29./30.05.1993 Götzis
(10,47 – 7,66 – 14,83 – 1,96 – 47,56 – 14,12 – 42,50 – 5,00 – 58,24 – 4:54,38)
20-km-Gehen 1:25:32 h Martin Toporek 26.04.1986 Bergen
50-km-Gehen 4:02:39 h Stephan Wögerbauer 07.06.1992 Přerov
4 × 100 m, Nationalstaffel 39,16 s M. Schützenauer, M. Lachkovics, T. Griesser, C. Pöstinger 25.06.1996 Luzern
4 × 100 m, Klubstaffeln 39,26 s USV BV Quattro Team (Gernot Kellermayr, Thomas Renner, Andreas Berger, Franz Ratzenberger) 24.05.1992 Bad Homburg vor der Höhe
4 × 400 m, Nationalstaffel 3:02,95 min C. Pöstinger, T. Griesser, A. Rechbauer, R. Elouardi 09.08.1997 Athen
4 × 400 m, Klubstaffeln 3:08,70 min LCC Wien (M. Lachkovics, H. Dvorak, A. Rechbauer, R. Elouardi) 10.05.1997 St. Pölten
3 × 1000 m 7:11,48 min LU Schaumann (M. Huber, M. Buchleitner, B. Richter) 23.05.1992 Amstetten

Frauen, Allgemeine Klasse, Freiluft-DisziplinenBearbeiten

Letzte Änderung: 24. Mai 2019

Disziplin Leistung Name Datum Ort
100 m 11,15 s Karin Mayr-Krifka 09.08.2003 Salzburg-Rif
200 m 22,70 s Karin Mayr 07.07.2002 Linz
400 m 50,62 s Karoline Käfer 18.06.1977 Klagenfurt
800 m 1:56,64 min Stephanie Graf 25.09.2000 Sydney
1000 m 2:34,47 min Stephanie Graf 28.08.1998 Brüssel
1500 m 4:03,02 min Theresia Kiesl 03.08.1996 Atlanta
Meile 4:24,37 min Theresia Kiesl 14.08.1996 Zürich
3000 m 8:47,04 min Susanne Pumper 08.08.2000 Linz
5000 m 15:10,54 min Susanne Pumper 22.07.2001 London
10.000 m 32:12,33 min Susanne Pumper 07.05.2005 Salzburg
10 km 33:12 min Andrea Mayr 30.04.2011 Wien
Halbmarathon 1:11:34 h Andrea Mayr 19.04.2015 Linz
Marathon 2:30:43 h Andrea Mayr 19.04.2009 Wien
100 m Hürden 12,82 s Beate Schrott 17.07.2012 Luzern
400 m Hürden 56,86 s Gerda Haas 27.06.1987 Athen
3000 m Hindernis 9:47,61 min Andrea Mayr 02.07.2008 Namur
Hochsprung 1,97 m Sigrid Kirchmann 21.08.1993 Stuttgart
Stabhochsprung 4,45 m Kira Grünberg 12.08.2014 Zürich
Weitsprung 7,09 m Ljudmila Ninova 05.06.1994 Sevilla
Dreisprung 13,75 m Ljudmila Ninova 09.07.1997 Linz
Kugelstoßen 19,21 m Valentina Fedjuschina 13.07.1999 Casablanca
Diskuswurf 63,28 m Ursula Weber 03.06.1990 Schwechat
Hammerwurf 59,60 m Tatjana Meklau 11.05.2019 Maria Enzersdorf
Speerwurf 61,43 m Elisabeth Pauer 10.07.2010 Villach
Siebenkampf 6552 Punkte Ivona Dadic 10.08.2018 Berlin
(13,66 s – 1,82 m – 14,06 m – 23,61 s – 6,35 m – 47,42 m – 2:11:87 min)
10 km Gehen 45:53 min Viera Toporek 26.06.1993 Trnava
20-km-Gehen 1:46,31 h Kathrin Schulze 02.10.2010 Krems an der Donau
4 × 100 m 44,63 s Nationalstaffel 04.07.1994 Linz
Dagmar Hölbl, Sabine Tröger, Doris Auer, Karin Mayr
45,88 s Klubstaffel: TS Bregenz 11.08.1979 Innsbruck
Helga Brüstle, Ingeborg Brüstle, Brigitte Haest, Edith Maier
4 × 400 m 3:34,42 min Nationalstaffel 20.06.1976 Maria Enzersdorf (Südstadt)
Silvia Schinzel, Hanni Burger, A. Mühlbach, Christiane Wildschek
3:45,0 min Klubstaffel: KLC 03.09.1977 Wien
E. Kienberger, B. Jerolitsch, Elisabeth Petutschnig, K. Käfer
3 × 800 m 6:42,64 min LCAV doubrava 22.05.1994 Schwechat
Martina Winter, Ernestine Waldhör, Brigitte Mühlbacher

Österreichische Meister und StaatsmeisterBearbeiten

  Teile diverse Disziplinen scheinen seit Anfang nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

MarathonBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Marathon Zeit (h) Staatsmeister Marathon Zeit (h)
14. Apr. 2019 Linz-Marathon, Linz Cornelia Moser 2:40:03 Thomas Roach 2:24:06
05. Mai 2018 Salzburg-Marathon, Salzburg Karin Freitag -5- 2:45:24 Isaac Kosgei 2:20:59
01. Okt. 2017 Marathon der 3 Länder am Bodensee, Bregenz Sandra Urach 2:45:24 Endris Seid 2:30:05
01. Mai 2016 Salzburg-Marathon, Salzburg Anita Baierl 2:42:35 Robert Gruber 2:25:17
19. Apr. 2015 Linz Marathon, Linz Karin Freitag -4- 2:42:32 Edwin Kipchirchir Kemboi -2- 2:21:03
04. Mai 2014 Salzburg-Marathon, Salzburg Karin Freitag -3- 2:49:45 Edwin Kipchirchir Kemboi -1- 2:22:00
13. Okt. 2013 Graz-Marathon, Graz Karin Freitag -2- 2:46:04 Roman Weger -5- 2:20:09
06. Mai 2012 Salzburg-Marathon, Salzburg Karin Freitag -1- 2:47:14 Karl Aumayr 2:23:25
02. Okt. 2011 Marathon der 3 Länder am Bodensee, Bregenz[5] Sabine Reiner 2:43:09 Markus Hohenwarter -2- 2:25:09
10. Okt. 2010 Graz-Marathon, Graz[6][7][8] Sylvie Tramoy 2:50:32 Roman Weger -4- 2:20:08
03. Mai 2009 Salzburg-Marathon, Salzburg Ursula Bredlinger -2- 2:49:20 Christian Pflügl -2- 2:23:32
05. Okt. 2008 Marathon der 3 Länder am Bodensee, Bregenz[9] Ursula Bredlinger -1- 2:49:06 Christian Pflügl -1- 2:23:30
13. Mai 2007 Salzburg-Marathon, Salzburg Eva-Maria Gradwohl -3- 2:46:32 Markus Hohenwarter -1- 2:24:41
07. Mai 2006 Vienna City Marathon, Wien Susanne Pumper 2:32:21 Roman Weger -3- 2:16:23
09. Okt. 2005 Graz-Marathon, Graz Eva-Maria Gradwohl -2- 2:40:17 Erich Kokaly -2- 2:22:32
18. Apr. 2004 Linz Marathon, Linz Ingrid Eichberger 2:50:08 Roman Weger -2- 2:18:54
25. Mai 2003 Vienna City Marathon, Wien Eva-Maria Gradwohl -1- 2:39:48 Michael Buchleitner 2:16:31
15. Sep. 2002 Wachau-Marathon, Krems an der Donau Veronika Kienbichl 2:53:09 Max Wenisch -2- 2:27:48
02. Sep. 2001 Klagenfurt-Marathon, Klagenfurt Ulrike Puchner -2- 2:45:35 Roman Weger -1- 2:22:06
21. Mai 2000 Vienna City Marathon, Wien Dagmar Rabensteiner 2:39:08 Max Wenisch -1- 2:17:45
22. Sep. 1999 Klagenfurt-Marathon, Klagenfurt Karoline Dohr 3:06:56 Nikolaus Salinger 2:22:24
11. Okt. 1998 Graz-Marathon, Graz Elisabeth Rust -2- 2:45:50 Harald Bauer 2:23:29
26. Apr. 1997 Hainburg Ulrike Puchner -1- 2:53:31 Christian Kremslehner 2:21:47
26. Okt. 1996 Klagenfurt Anna Haderer 2:39:22 Max Wenisch -3- 2:13:49
22. Okt. 1995 Graz Elisabeth Rust -1- 2:44:00 Max Wenisch -2- 2:17:36
02. Okt. 1994 Salzburg Andrea Hofmann -2- 2:51:38 Max Wenisch -1- 2:26:18
15. Mai 1993 Hainburg Carina Lilge-Leutner -4- 2:54:24 Peter Pfeifenberger -2- 2:27:04
26. Sep. 1992 Mondsee Andrea Hofmann -1- 2:53:12 Gerhard Hartmann -3- 2:27:21
14. Apr. 1991 Wien Carina Lilge-Leutner -3- 2:40:47 Rolf Theuer 2:23:35
23. Sep. 1990 Amstetten Carina Lilge-Leutner -2- 2:49:20 Helmut Schmuck 2:23:27
30. Sep. 1989 Mondsee Elisabeth Singer 2:58:30 Erich Kokaly -1- 2:21:52
09. Okt. 1988 Brixlegg Carina Quintero 2:55:31 Horst Röthel 2:26:09
05. Apr. 1987 Wien Carina Lilge-Leutner -1- 2:40:57 Gerhard Hartmann -2- 2:16:10
21. Sep. 1986 Klagenfurt Ida Hellwagner 2:59:37 Hansjörg Randl 2:22:44
26. Okt. 1985 Graz Monika Frisch -2- 2:51:39 Peter Schatz 2:21:32
23. Sep. 1984 Linz Monika Naskau 2:54:28 Gerhard Hartmann -1- 2:18:54
26. Okt. 1983 Wien Monika Frisch -1- 3:10:03 Gottfried Neuwirth 2:23:46
05. Juni 1982 Bludenz Hubert Haas 2:35:37
03. Okt. 1981 Lustenau Josef Steiner -2- 2:26:12
04. Okt. 1980 Brixlegg Balthasar Praschberger 2:34:16
22. Sep. 1979 Lustenau Josef Steiner -1- 2:27:27
30. Sep. 1978 Linz Martin Köhler 2:32:14
10. Sep. 1977 Lustenau Ignaz Waude 2:29:30
11. Sep. 1976 Salzburger Stadtmarathon, Salzburg Franz Pumhösl 2:29:57
06. Sep. 1975 Lustenau Richard Fink 2:26:39
27. Juli 1974 Treibach Georg Förster -5- 2:35:20
11. Aug. 1973 Lustenau Georg Förster -4- 2:34:00
10. Juni 1972 Treibach Johannes Müller 2:26:52
18. Sep. 1971 Pinkafeld Georg Förster -3- 2:36:04
29. Aug. 1970 Linz Georg Förster -2- 2:25:13
28. Juni 1969 Pinkafeld Georg Förster -1- 2:25:21
26. Aug. 1962 Wien Adolf Gruber -9- 2:30:04
01. Juli 1961 Gänserndorf Adolf Gruber -8- 2:45:40
06. Sep. 1959 Linz Adolf Gruber -7- 2:33:58
20. Juli 1958 Mattersburg Adolf Gruber -6- 2:35:39
01. Sep. 1957 Linz Adolf Gruber -5- 2:28:30
26. Aug. 1956 Wien Adolf Gruber -4- 2:28:10
18. Sep. 1955 Linz Adolf Gruber -3- 2:36:50
26. Juni 1954 Wien Adolf Gruber -2- 2:47:57
30. Aug. 1953 Dornbirn Adolf Gruber -1- 2:38:08
23. Sep. 1951 Graz Alois Wagner 2:45:47
30. Juli 1950 Wien Rudolf Wöber 2:32:15

HalbmarathonBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Halbmarathon Zeit (h) Staatsmeister Halbmarathon Zeit (h)
25. Aug. 2019 Kärnten Läuft, Klagenfurt Victoria Schenk 1:15:58 Peter Herzog 1:03:53
14. Okt. 2018 Graz-Halbmarathon, Graz Cornelia Moser 1:16:12 Lemawork Ketema -2- 1:03:54
26. Mär. 2017 Graz-Halbmarathon, Graz Sandrina Illes -2- 1:15:14 Lemawork Ketema 1:04:30
02. Okt. 2016 Jedermannlauf, Salzburg Sandrina Illes 1:17:11 Valentin Pfeil -3- 1:06:54
23. Aug. 2015 Wörthersee Halbmarathon, Velden am Wörther See Karin Freitag 1:18:59 Simon Lechleitner 1:08:28
05. Okt. 2014 Jedermannlauf, Salzburg[10] Jennifer Wenth 1:14:46 Valentin Pfeil -2- 1:06:28
17. Mär. 2013 Int. Welser Sparkasse Halbmarathon, Wels[11] Andrea Mayr -3- 1:15:10 Günther Weidlinger -3- 1:03:40
01. Sep. 2012 Wien[12] Bernadette Schuster 1:21:32 Valentin Pfeil 1:06:51
27. Mär. 2011 Int. Welser Sparkasse Halbmarathon, Wels Tanja Eberhart 1:18:07 Günther Weidlinger -2- 1:03:55
19. Sep. 2010 Wachau-Halbmarathon, Krems an der Donau[13] Andrea Mayr -2- 1:14:21 Günther Weidlinger 1:04:59
04. Okt. 2009 Eisenstadt Ursula Bredlinger 1:20:28 Markus Hohenwarter -4- 1:08:05
13. Apr. 2008 Linz Andrea Mayr 1:12:47 Markus Hohenwarter -3- 1:06:24
16. Sep. 2007 Wachau-Halbmarathon, Krems an der Donau Eva-Maria Gradwohl -4- 1:14:33 Martin Pröll 1:05:31
20. Aug. 2006 Velden Susanne Pumper -2- 1:14:59 Roman Weger -4- 1:07:15
24. Apr. 2005 Wien Energie Halbmarathon, Wien Eva-Maria Gradwohl -3- 1:14:56 Markus Hohenwarter -2- 1:05:30
24. Okt. 2004 Klagenfurt Susanne Pumper 1:14:37 Markus Hohenwarter 1:06:47
27. Apr. 2003 Hainburg Eva-Maria Gradwohl -2- 1:16:38 Harald Steindorfer 1:06:55
14. Apr. 2002 Wels Eva-Maria Gradwohl 1:15:08 Roman Weger -3- 1:06:09
21. Okt. 2001 Stinatz Dagmar Rabensteiner -2- 1:15:37 Roman Weger -2- 1:06:11
22. Okt. 2000 Salzburg Dagmar Rabensteiner 1:16:29 Roman Weger 1:06:52
25. Apr. 1999 Wien Gudrun Pflüger 1:16:45 Robert Platzer 1:05:08
06. Sep. 1998 Koblach Ulrike Puchner 1:18:37 Christian Pflügl 1:07:25
28. Sep. 1997 Knittelfeld Anna Haderer -2- 1:16:25 Michael Buchleitner -2- 1:04:05
22. Sep. 1996 Wels Anna Haderer 1:13:42 Max Wenisch -2- 1:04:09
24. Sep. 1995 Völkermarkt Carina Lilge-Leutner -2- 1:18:16 Michael Buchleitner 1:06:06
11. Sep. 1994 Schönkirchen Elisabeth Rust -2- 1:19:22 Max Wenisch 1:06:30
05. Sep. 1993 Pinkafeld Elisabeth Rust 1:16:56 Helmut Schmuck 1:06:08
05. Sep. 1992 Strasswalchen Carina Lilge-Leutner 1:18:23 Dietmar Millonig 1:06:30

10.000 Meter BahnBearbeiten

Am 23. März 2019 wurden die Staatsmeisterschaften über 25 Runden zu je 400 m bei ihrer 97. Auflage erstmals nicht auf österreichischem Boden, sondern im benachbarten Regensburg (Deutschland) ausgetragen.[14]

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 10.000 m Bahn Zeit (min) Staatsmeister 10.000 m Bahn Zeit (min)
2019 Regensburg Sandrina Illes -3- 34:02,00 Manuel Innerhofer 30:02,10
2018 Wien Julia Mayer 35:37,01 Andreas Vojta -2- 28:59,11
2017 Mürzzuschlag Sandrina Illes -2- 35:46,17 Hans-Peter Innerhofer 31:13,89
2016 Ternitz Sandrina Illes 35:42,67 Valentin Pfeil 30:22,96
2015 Wien Jennifer Wenth 33:54,61 Christoph Sander 31:48,99
2012 Innsbruck Eva Hieblinger-Schütz 35:49,12 Andreas Vojta 30:47,40

10-km-StraßenlaufBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 10.000 m Straße Zeit (min) Staatsmeister 10.000 m Straße Zeit (min)
2018 Wien Sandrina Illes -4- 34:20 Andreas Vojta -2- 29:58
2017 Wien Andrea Mayr -4- Andreas Vojta
2015 Amstetten Jennifer Wenth
2014 Rif Andrea Mayr -3- 34:41 Christoph Sander 31:05
2013 Villach Isabelle Heers 37:25,11 Thomas Rossmann 31:30,82
2012 Völkermarkt Anita Baierl -2- 35:25 Valentin Pfeil 31:16
2011 Andrea Mayr -2-
2010 Anita Baierl Martin Pröll -2-
2006 Andrea Mayr -1- Martin Pröll -1-
Jahr Austragungsort U20-Staatsmeisterin 10.000 Meter Zeit (min) U20-Staatsmeister 10.000 Meter Zeit (min)
2013 Villach Susanne Mair

5000 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 5000 Meter Zeit (min) Staatsmeister 5000 Meter Zeit (min)
2018 Klagenfurt Sandrina Illes 16:47,22 Andreas Vojta 14:41,72
2017 Linz Julia Mayer
2016 Salzburg Jennifer Wenth
2015 Kapfenberg
2014 Amstetten
2013 Anita Baierl -3-
2012 Anita Baierl -2-
2011 Anita Baierl
2008 Andrea Mayr
2006 Martin Pröll -2-
2004 Eva-Maria Gradwohl
2003 Martin Pröll -1-
2002 Sandra Baumann

3000 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 3000 Meter, Indoor Staatsmeister 3000 Meter, Indoor
2018 Linz Sandrina Illes
2015 Jennifer Wenth -3-
2014 Jennifer Wenth -2-
2013 Jennifer Wenth
2012 Andreas Vojta
2011 Andrea Mayr -6-
2010 Anita Baierl
2008 Andrea Mayr -5-
2007 Andrea Mayr -4-
2006 Nada Ina Pauer Günther Weidlinger -3-
2005 Andrea Mayr -3- Günther Weidlinger -2-
2004 Andrea Mayr -2- Florian Dürr
2003 Andrea Mayr Martin Pröll -2-
2002 Michael Buchleitner
2001 Martin Pröll
2000 Günther Weidlinger
1997 Viera Toporek
1988 Gerhard Hartmann -4-
1983 Gerhard Hartmann -3-
1982 Gerhard Hartmann -2-
1982 Gerhard Hartmann
1980 Gerhard Holzknecht

3000 Meter (Hindernis)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 3000 Meter Staatsmeister 3000 Meter
2013 Christoph Sander
2010 Andrea Mayr -8-
2009 Andrea Mayr -7-
2008 Andrea Mayr -6-
2007 Andrea Mayr -5-
2006 Andrea Mayr -4-
2004 Andrea Mayr -3-
2003 Andrea Mayr -2-
2002 Sandra Baumann
2001 Andrea Mayr -1-

1500 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 1500 Meter Zeit (min) Staatsmeister 1500 Meter Zeit (min)
2018 Klagenfurt Nada Ina Pauer 4:27,36 Andreas Vojta 3:54,35
2016 Salzburg Cornelia Wohlfahrt
2015 Jennifer Wenth -5-
2014 Kapfenberg Jennifer Wenth -4-
2011 Jennifer Wenth -3- Andreas Vojta -3-
2010 Jennifer Wenth -2- Andreas Vojta -2-
2009 Jennifer Wenth -1- Andreas Vojta -1-
2008 Elisabeth Niedereder
2007 Andrea Mayr
2002 Sebastian Resch
1997 Theresia Kiesl -5-
1995 Theresia Kiesl -4-
1992 Theresia Kiesl -3-
1991 Theresia Kiesl -2-
1989 Theresia Kiesl

1500 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 1500 Meter, Indoor Staatsmeister 1500 Meter, Indoor
2012 Jennifer Wenth -4-
2011 Jennifer Wenth -3-
2010 Jennifer Wenth -2-
2009 Jennifer Wenth
2008 Andrea Mayr -2-
2007 Andrea Mayr
2006 Daniel Spitzl -2-
2004 Daniel Spitzl
2003 Günther Weidlinger -2-
2002 Stefan Matschiner
2001 Günther Weidlinger

800 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 800 Meter Zeit (min) Staatsmeister 800 Meter Zeit (min)
2018 Klagenfurt Anna Baumgartner 2:12,05 Leon Kohn 1:54,84
2011 Jennifer Wenth Andreas Vojta
2010 Linz Elisabeth Niedereder -4-
2009 Wien Sabine Kreiner
2008 Elisabeth Niedereder -3-
2005 Elisabeth Niedereder -2-
2004 Elisabeth Niedereder
2002 Sebastian Resch
1993 Theresia Kiesl -5-
1992 Theresia Kiesl -4-
1991 Theresia Kiesl -3-
1990 Theresia Kiesl -2-
1998 Theresia Kiesl

800 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 800 Meter Halle Staatsmeister 800 Meter Halle
2011 Jennifer Wenth
2010 Linz Elisabeth Niedereder -2-
2006 Georg Mlynek -2-
2005 Georg Mlynek -1-
2004 Elisabeth Niedereder
2003 Sebastian Resch -2-
2002 Sebastian Resch
2000 Herbert Fojtlin
1991 Peter Svaricek -3-
1988 Peter Svaricek -2-
1987 Peter Svaricek -1-
1986 Herwig Tavernaro -3-
1985 Herwig Tavernaro -2-
1984 Herwig Tavernaro -1-
1982 Robert Nemeth -3-
1981 Robert Nemeth -2-
1980 Robert Nemeth -1-

400 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 400 Meter Zeit (sec) Staatsmeister 400 Meter Zeit (sec)
2018 Klagenfurt Susanne Walli 53,68 Dominik Hufnagl 47,00
2009 Wien Sabine Kreiner

400 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 400 Meter Staatsmeister 400 Meter
2006 Matthias Beham
2005 Ralf Hegny -2-
2004 Ralf Hegny -1-

200 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 200 Meter Zeit (sec) Staatsmeister 200 Meter Zeit (sec)
2018 Klagenfurt Alexandra Toth Samuel Reindl 21,39
2007 Nora Edletzberger
1935 Veronika Kohlbach -4- 26,5
1932 Veronika Kohlbach -3- 26,1
1932 Veronika Kohlbach -2- 26,4
1931 Veronika Kohlbach 26,9

200 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 200 Meter Halle Zeit (sec) Staatsmeister 200 Meter Halle Zeit (sec)
2006 Martin Lachkovics -8-
2005 Martin Lachkovics -7-
2004 Thomas Scheidl -2-
2003 Thomas Scheidl -1-

100 MeterBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 100 Meter Zeit (sec) Staatsmeister 100 Meter Zeit (sec)
2018 Klagenfurt Alexandra Toth Markus Fuchs 10,38
2007 Nora Edletzberger
1991 Andreas Berger 10,33
1989 Andreas Berger 10,24
1988 Andreas Berger 10,55
1972 Axel Nepraunik 10,7
1960 Elmar Kunauer 10,5
1935 Veronika Kohlbach -3- 12,9
1934 Gerda Gottlieb 12,8
1932 Veronika Kohlbach -2- 12,9
1931 Veronika Kohlbach 12,9

60 Meter (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 200 Meter Staatsmeister 200 Meter
2006 Martin Lachkovics -8-
2005 Elmar Lichtenegger
2004 Martin Lachkovics -7-

400 Meter HürdenBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 400 Meter Hürden Zeit (sec) Staatsmeister 400 Meter Hürden Zeit (sec)
2018 Klagenfurt Sigrid Portenschlager 62,18 Dominik Hufnagl 51,17
1995 Stefanie Zotter 58,30
1994 Stefanie Zotter 58,22
1991 Stefanie Zotter 60,41

100 Meter HürdenBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 100 Meter Hürden Zeit Staatsmeister 100 Meter Hürden Zeit
2018 Klagenfurt Stephanie Bendrat 12,94 sec

80 Meter HürdenBearbeiten

Nach 1966 wurde dieser Bewerb durch den 100 m Hürdenlauf ersetzt.[15]

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 80 Meter Hürden Zeit Staatsmeister 80 Meter Hürden Zeit
1966 Edeltraud Weberschläger 11,6 sec
1935 Veronika Kohlbach 13,2 sec
1934 Mathilde Puchberger -5- 13,1 sec
1930 Mathilde Puchberger 13,7 sec
1926 * Edith Holzer 10,6 sec

* Bei der ersten Austragung 1926 ging das Rennen über 60 m Hürden.

BerglaufBearbeiten

Im Juli 2018 konnte sich die Oberösterreichin Andrea Mayr in Telfes bereits ihren elften Titel im Berglauf sichern.[16]

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Berglauf Staatsmeister Berglauf
29. Juli 2018 Schlickeralmlauf, Telfes Andrea Mayr - 11 - Isaac Kosgei
04. Juni 2017 Bludenz Andrea Mayr - 10 - Manuel Innerhofer - 2
05. Juni 2016 Schladming Andrea Mayr - 9 - Manuel Innerhofer - 1 -
07. Juni 2015 Hochalm Berglauf Andrea Mayr - 8 - Markus Hohenwarter - 2 -
29. Juni 2014 Gaal Andrea Mayr - 7 - Stefan Paternoster
  2013 Itter Andrea Mayr - 6 - David Schneider
10. Juni 2012 St. Margareten im Rosental Andrea Mayr - 5 - Markus Hohenwarter - 1 -
  2011 Riezlern[17] Sandra Baumann Alexander Rieder - 3 -
06. Juni 2010 Leogang Margit Egelseder Alexander Rieder - 2 -
07. Juni 2009 Kitzbühel Andrea Mayr - 4 - Bernd Weberhofer
01. Juni 2008 Rettenegg Carina Lilge-Leutner Markus Kröll
28. Mai 2006 Katschberg Andrea Mayr - 3 - Alexander Rieder - 1 -
  2003 Andrea Mayr - 2 -
  2002 Andrea Mayr - 1 -
  2001 Elisabeth Rust - 4 -
  2000 Elisabeth Rust - 3 -
  1994 Schlickeralmlauf, Telfes Elisabeth Rust - 2 -
  1993 Schlickeralmlauf, Telfes Elisabeth Rust - 1 -
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Berglauf U20 Staatsmeister Berglauf U20
  2012 Susanne Mair - 3 -
  2011 Kleinwalsertal Susanne Mair - 2 -
06. Juni 2010 Leogang Susanne Mair - 1 - Martin Mattle
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Berglauf Juniorinnen Staatsmeister Berglauf Junioren
2010 Susanne Mair

BergmarathonBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Bergmarathon Staatsmeister Bergmarathon
16. Sep. 2017 Stanz im Mürztal Sandra Koblmüller Robert Gruber
2014 Kainach Karin Freitag -2- Thomas Unger
2012 Schruns[18] Barbara Stockklauser Dietmar Rudigier
2011 Kainach[19] Karin Freitag -1- Wolfgang Wallner -2-
2010 Wolfgang Wallner -1-

CrosslaufBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin
Kurz (5 km)
Staatsmeister
Kurz (4 km)
Staatsmeister
Lang (10 km)
10. Mär. 2019 Innsbruck Julia Mayer Alfred Sungi Manuel Innerhofer
2018 CrossAttack, Salzburg Sandrina Illes Hans-Peter Innerhofer Peter Herzog
2017 Itter Andrea Mayr -7- Christian Steinhammer -4-
2016 Nada Ina Pauer Christian Steinhammer -3- Christian Steinhammer
2015 CrossAttack, Salzburg Martina Bruneder-Winter Christian Steinhammer -2- Valentin Pfeil -3-
2014 Feistritz im Rosental Lisa Perterer Valentin Pfeil -2-
2013 Feldkirch-Gisingen Andrea Mayr -6- Christian Steinhammer Valentin Pfeil
2012 Enns Andrea Mayr -5-
2011 St. Pölten Anita Baierl Martin Pröll -3- Günther Weidlinger
2010 Jennifer Wenth -2-
2009 Leoben Jennifer Wenth
2008 Innsbruck Andrea Mayr -4- Martin Pröll -2-
2007 Andrea Mayr -3- Martin Pröll
2006 Andrea Mayr -2-
2005 Andrea Mayr
1995 Viera Toporek
1933 (1,5 km) Veronika Kohlbach -2-
1932 (2,0 km) Veronika Kohlbach
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin U23 Staatsmeister U23
10. Mär. 2019 Innsbruck Vera Mair Stefan Schmid
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin U20 Staatsmeister U20
10. Mär. 2019 Innsbruck Magdalena Früh Albert Kokaly
2017 Itter Lena Millonig Philip Pertl
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin U18 Staatsmeister U18
10. Mär. 2019 Innsbruck Cordula Lassacher Lennart Paul Holzinger
2017 Itter Cornelia Wohlfalter
Jahr Austragungsort Staatsmeisterin U16 Staatsmeister U16
10. Mär. 2019 Innsbruck Linda Hehenwarter Markus Reißelhuber
2014 Feistritz im Rosental Pia Totschnig

3000 m Gehen (Halle)Bearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 3000 m Gehen (Halle) Zeit (min) Staatsmeister 3000 m Gehen (Halle) Zeit (min)
1995 Viera Toporek -6-
1994 Viera Toporek -5-
1993 Viera Toporek -4-
1992 Viera Toporek -3-
1991 Viera Toporek -2-
1990 Viera Toporek -1-

10 km GehenBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 10 km Gehen Zeit (min) Staatsmeister 10 km Gehen Zeit (min)
2011 Viera Toporek -17-
2007 Viera Toporek -16-
2006 Viera Toporek -15-
2004 Viera Toporek -14-
2003 Viera Toporek -13-
2002 Viera Toporek -12-
2001 Viera Toporek -11-
2000 Viera Toporek -10-
1999 Viera Toporek -9-
1998 Viera Toporek -8-
1996 Viera Toporek -7-
1995 Viera Toporek -6-
1994 Viera Toporek -5-
1993 Viera Toporek -4-
1992 Viera Toporek -3-
1991 Viera Toporek -2-
1990 Viera Toporek -1-

20 km GehenBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin 20 km Gehen Zeit (min) Staatsmeister 20 km Gehen Zeit (min)
2011 Viera Toporek -3-
2007 Viera Toporek -2-
2006 Viera Toporek -1-
1986 Martin Toporek 1:25:32

KugelstoßenBearbeiten

Frauen: 1918–1925 und 1927 5 kg; sonst 4 kg

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Kugelstoßen[20] Weite (m) Staatsmeister Kugelstoßen Weite (m)
2018 Klagenfurt Christina Scheffauer 14,33 Heimo Kaspar
2005 Lienz Veronika Watzek 14,51 Gerhard Zillner -2- 17,50
2004 Wolfsberg Valentina Fedjuschina -6- 14,48 Gerhard Zillner 18,16
2001 Andreas Vlasny -3- 17,90
1999 Andreas Vlasny -2- 18,27
1998 Feldkirch Sonja Spendelhofer -7- 14,99 Erwin Pirklbauer 18,63
1997 Villach Sonja Spendelhofer -6- 14,64 Andreas Vlasny 17,85
1990 Gisingen Veronika Längle -4- 15,64 Christian Nebl 17,77
1989 Wolfsberg Veronika Längle -3- 15,29 Klaus Bodenmüller 19,06
1988 Erwin Weitzl -9- 16,70
1986 Veronika Längle 14,52 Erwin Weitzl -8- 18,78
1985 Innsbruck Maria Schramseis 14,49 Erwin Weitzl -7- 18,99
1984 Wien Ursula Weber 13,91 Erwin Weitzl -6- 19,86
1983 Erwin Weitzl -5- 19,44
1982 Erwin Weitzl -4- 18,46
1981 Erwin Weitzl -3- 18,22
1980 Erwin Weitzl -2- 18,10
1979 Erwin Weitzl 17,53
1972 Heimo Reinitzer -2- 17,57
1963 Heimo Reinitzer 15,58

WeitsprungBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Weitsprung[21] Weite (m) Staatsmeister Weitsprung Weite (m)
2018 Klagenfurt Ivona Dadic 6,28 Julian Kellerer 7,60
2004 Wolfsberg Olivia Wöckinger -5- 6,72
2002 Linz Olivia Wöckinger -3- 6,62
1998 Feldkirch Olivia Wöckinger -3- 6,45
1995 Salzburg-Rif Ludmila Ninowa 6,79
1940 Wanda Nowak -5- 5,27
1939 Wanda Nowak -4- 5,38
1938 Wanda Nowak -3- 5,15
1937 Wanda Nowak -2- 5,32
1934 Wanda Nowak 5,06

HochsprungBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Hochsprung[22] Höhe (m) Staatsmeister Hochsprung Höhe (m)
2018 Klagenfurt Sarah Zimmer 1,71 Andreas Steinmetz 2,03
2004 Wolfsberg Daniela Kriechbaum 1,70
2003 Salzburg Alexandra Dreier 1,74
2002 Linz Gudrun Fischbacher 1,74
1994 Linz Sigrid Kirchmann -10- 1,91
1986 Linz Sigrid Kirchmann -4- 1,86
1982 Schwechat Sigrid Kirchmann 1,80
1976 Linz Ilona Gusenbauer -10- 1,75
1975 Dornbirn Ilona Gusenbauer -9- 1,76
1974 Graz Margit Danninger 1,69
1973 Innsbruck Ilona Gusenbauer -8- 1,85
1972 Wien Ilona Gusenbauer -7- 1,88
1971 Leoben Ilona Gusenbauer -6- 1,82
1970 Linz Ilona Gusenbauer -5- 1,81
1969 Wien Ilona Gusenbauer -4- 1,80
1968 Feldkirch-Gisingen Ilona Gusenbauer -3- 1,75
1967 Graz Ilona Gusenbauer-Majdan -2- 1,67
1966 Wien Ilona Majdan 1,62
1965 Linz Liese Prokop-Sykora 1,58
1939 Wanda Nowak -4- 1,50
1937 Wanda Nowak -3- 1,46
1936 Wanda Nowak -2- 1,50
1935 Wanda Nowak 1,50
1919 Maria Keller -2- 1,25
1918 Maria Keller 1,335

StabhochsprungBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Stabhochsprung[23] Höhe (m) Staatsmeister Stabhochsprung Höhe (m)
2018 Klagenfurt Agnes Hodi 3,93 Riccardo Klotz 5,15

DiskuswurfBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Diskuswurf[24] Weite (m) Staatsmeister Diskuswurf Weite (m)
2018 Klagenfurt Djeneba Toure 53,00 Lukas Weißhaidinger 64,53
2006 Veronika Watzek -3- 50,88 Gerhard Mayer -6-
2005 Veronika Watzek 53,30 -2- Gerhard Mayer -5-
2004 Veronika Watzek 51,76 Gerhard Mayer -4-
2003 Sonja Spendelhofer -6- 50,73 Gerhard Mayer -3-
2002 Sonja Spendelhofer -5- Gerhard Mayer -2-
2001 Sonja Spendelhofer -4- Gerhard Mayer
2000 Claudia Stern 48,00 Erwin Pirklbauer -9- 55,88
1999 Erwin Pirklbauer -8- 55,29
1998 Erwin Pirklbauer -7-
1997 Sonja Spendelhofer -3- Erwin Pirklbauer -6-
1996 Sonja Spendelhofer -2- Erwin Pirklbauer -5-
1995 Sonja Spendelhofer Erwin Pirklbauer -4-
1994 Maria Schramseis -5- 46,16 Erwin Pirklbauer -3-
1993 Ursula Weber -8- Erwin Pirklbauer -2-
1992 Ursula Weber -7- 58,80 Erwin Pirklbauer 55,16
1991 Ursula Weber -6- Alfred Ramler 52,28
1990 Ursula Weber -5- Erwin Weitzl -7- 54,88
1989 Ursula Weber -4- Erwin Weitzl -6-
1988 Ursula Weber -3- Erwin Weitzl -5-
1987 Ursula Weber -2- Erwin Weitzl -4-
1986 Ursula Weber Erwin Weitzl -3-
1985 Innsbruck Maria Schramseis -4- 55,74
1984 Maria Schramseis -3- 53,16
1983 Maria Schramseis -2- 51,18 Erwin Weitzl -2-
1982 Maria Schramseis 50,08
1980 Erwin Weitzl

(Quelle: AUSTRIAN CHAMPIONSHIPS)[25]

HammerwurfBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Hammerwurf Höhe (m) Staatsmeister Hammerwurf Höhe (m)
2018 Klagenfurt Bettina Weber 55,21 Matthias Hayek 60,48

DreisprungBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Dreisprung Höhe (m) Staatsmeister Dreisprung Höhe (m)
2018 Klagenfurt Michaela Egger 12,58 Philipp Kronsteiner 15,94
2002 Olivia Wöckinger

SpeerwurfBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Speerwurf Meter Staatsmeister Speerwurf Meter
2018 Klagenfurt Patricia Madl 47,26 Adam Wiener 67,18
2012 Elisabeth Pauer -5- 51,84
2007–2010 Elisabeth Pauer
1982 Eva Janko -14- 52,60
1972–1981 Eva Janko -4- bis -13-
1970 Eva Janko -3- 52,62
1969 Erika Strasser -7- 50,54
1968 Eva Janko -2- 52,50
1967 Erika Strasser -6- 50,59
1966 Eva Janko 47,52
1965 Erika Strasser -5- 50,69
1963 Erika Strasser -4- 47,86
1962 Erika Strasser -3- 47,73
1961 Erika Strasser -2- 51,32
1959 Erika Strasser 43,59
1943 Herma Bauma -3-
1942 Herma Bauma -2-
1941 Herma Bauma
1939 Wanda Nowak -2- 35,95
1938 Wanda Nowak 34,60

FünfkampfBearbeiten

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Fünfkampf Höhe (m) Staatsmeister Fünfkampf Punkte
1947 Herma Bauma -3-
1933 Herma Bauma -2-
1932 Herma Bauma

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b ÖLV-Geschichte: 115 Jahre Leichtathletik-Verband. Abgerufen am 13. Mai 2019.
  2. Oberösterreichische Nachrichten: Erika Strasser verstorben. Artikel vom 10. Mai 2019, abgerufen am 12. Mai 2019.
  3. Ehemalige ÖLV-Präsidentin Erika Strasser verstorben. Artikel vom 11. Mai 2019, abgerufen am 12. Mai 2019.
  4. ÖLV: Interimistische Präsidentin Sonja Spendelhofer im Amt bestätigt. In: runaustria.at. 21. November 2016, abgerufen am 23. April 2019.
  5. Im Zuge der rückwirkenden Disqualifikation von Susanne Pumper im April 2013 wurde Sabine Reiner der Staatsmeister-Titel 2011 zugesprochen.
  6. Im Zuge der rückwirkenden Disqualifikation von Susanne Pumper im April 2013 wurde Sylvie Tramoy der Staatsmeister-Titel 2010 zugesprochen.
  7. Die Marathon-Staatsmeister im Interview (Memento vom 12. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)
  8. Sylvie Tramoy erhält Staatsmeistertitel im Marathon 2010 zugesprochen (Memento vom 10. August 2014 im Internet Archive)
  9. Marathon: Pflügl und Bredlinger holten Staatsmeistertitel
  10. Pfeil und Wenth Halbmarathon-Meister (6. Oktober 2014)
  11. Halbmarathon Staatsmeisterschaften in Wels 2013 - Ergebnisse (17. März 2013)
  12. Halbmarathon Staatsmeisterschaften 2012 - Ergebnisse (1. September 2012)
  13. Österreichische Staatsmeisterschaften im Halbmarathon in der Wachau (Memento vom 17. Mai 2011 im Internet Archive)
  14. Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften Regensburg 2019
  15. Quelle: ÖLV – Staatsmeisterinnen im Freien, bis 2016
  16. Berglauf: Mayr holte sich nächsten Staatsmeistertitel
  17. Rieder und Baumann Berglauf-Staatsmeister (12. Juni 2011)
  18. Dietmar Rudigier und Barbara Stockklauser gewinnen ÖM Bergmarathon (Memento des Originals vom 10. Mai 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oelv.at
  19. Kainach: ÖM im Berg-Marathon
  20. Österreichische Staatsmeister Frauen / Freiluft (Memento des Originals vom 10. November 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oelv.at (PDF)
  21. Österreichische Staatsmeister Frauen / Freiluft (Memento des Originals vom 10. November 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oelv.at (PDF)
  22. Österreichische Staatsmeister Frauen / Freiluft (Memento des Originals vom 10. November 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oelv.at (PDF)
  23. Österreichische Staatsmeister Frauen / Freiluft (Memento des Originals vom 10. November 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oelv.at (PDF)
  24. Steffi Bendrat knackt die 13-Sekunden-Schallmauer (23. Juli 2018)
  25. AUSTRIAN CHAMPIONSHIPS. Athletics Weekly. Abgerufen am 25. März 2019.