Hauptmenü öffnen

Éric Perrot

französischer Sprinter

Éric Perrot (* 26. August 1969 in Melun) ist ein ehemaliger französischer Sprinter.

1991 schied er bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Sevilla über 200 m im Halbfinale aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart wurde er mit der französischen Mannschaft im Halbfinale der 4-mal-100-Meter-Staffel disqualifiziert.

1994 siegte er bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki zusammen mit Hermann Lomba, Jean-Charles Trouabal und Daniel Sangouma in der 4-mal-100-Meter-Staffel und erreichte über 100 m das Viertelfinale. Beim Leichtathletik-Weltcup in London trat die französische Stafette in dieser Besetzung für Europa an und kam auf den fünften Platz.

1991 wurde er Französischer Hallenmeister über 200 m.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 60 m (Halle): 6,68 s, 26. Januar 1991, Liévin
  • 100 m: 10,33 s, 2. Juli 1994, Noisy-le-Grand
  • 200 m: 20,90 s, 28. Juli 1991, Dijon
    • Halle: 21,13 s, 17. Februar 1991, Liévin

WeblinksBearbeiten