? (Fragezeichen)

Studioalbum von Nena
? (Fragezeichen)
Studioalbum von Nena

Veröffent-
lichung(en)

27. Januar 1984

Label(s) CBS

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

41:58

Besetzung

Produktion

Reinhold Heil, Manfred Praeker

Studio(s)

Spliffstudio Berlin

Chronologie
Nena
(1983)
? (Fragezeichen) 99 Luftballons
(1984)
Singleauskopplungen
5. Dezember 1983 ? (Fragezeichen)
5. März 1984 Rette mich
11. Juni 1984 Lass mich dein Pirat sein
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
? (Fragezeichen)
  DE 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 06.02.1984 (34 Wo.)
  AT 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 01.03.1984 (18 Wo.)
  CH 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 05.02.1984 (29 Wo.)
Singles
? (Fragezeichen)
  DE 3 12.12.1983 (20 Wo.)
  AT 4 15.01.1984 (14 Wo.)
  CH 1 25.12.1983 (14 Wo.)
Rette mich
  DE 11 12.03.1984 (13 Wo.)
  AT 17 01.05.1984 (4 Wo.)
  CH 14 15.04.1984 (6 Wo.)
Lass mich dein Pirat sein
  DE 53 18.06.1984 (4 Wo.)

? (Fragezeichen) ist das am 27. Januar 1984 veröffentlichte zweite Studioalbum der deutschen Popgruppe Nena.

HintergrundBearbeiten

Nach dem großen Erfolg des selbstbetitelten Debütalbums, dessen Single 99 Luftballons neben Platz eins der deutschen Charts auch den zweiten Platz der Billboard Hot 100 in den Vereinigten Staaten erreicht hatte, begab sich die Band nach dem Ende der Tournee von Oktober bis Dezember 1983 erneut ins Studio, um das Nachfolgealbum aufzunehmen.

Die Aufnahmen fanden im Spliffstudio in West-Berlin statt; die Produktion wurde wieder von Manfred Praeker und Reinhold Heil übernommen, die auch schon das Debütalbum produziert hatten. Das Saxophon bei ? (Fragezeichen) und Lass mich dein Pirat sein wurde von Dave Sanborn in den A&R Studios in New York City, USA aufgenommen. Beim Titel Das Land der Elefanten übernahm Uwe Fahrenkrog-Petersen die Lead Vocals. Das Albumcover gestalteten Jim Rakete und Roman Stolz.

RezeptionBearbeiten

Das Album erreichte die Spitzenplätze der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die erste ausgekoppelte Single ? (Fragezeichen) die Top Ten in diesen drei Ländern (in der Schweiz Platz eins). Die zweite Auskopplung Rette mich gelangte jedoch in keinem der drei Länder unter die ersten zehn, das balladeske Lass mich Dein Pirat sein schaffte in Deutschland nur noch Platz 53 und trat in Österreich und der Schweiz gar nicht in Erscheinung.

Auf der Webseite Allmusic.com schrieb Alan Severa, die „sanfte Atmosphäre“ des Albums mache es zu einer Besonderheit unter den Nena-Alben. Das Titelstück sei trotz des Mangels an musikalischem Reiz für die Nena-Fans zu einer Hymne geworden. Er vergab vier von fünf Sternen.[2]

TourneeBearbeiten

TitellisteBearbeiten

# Titel Autor(en) Produzent(en) Länge
1 Rette mich Carlo Karges Reinhold Heil, Manne Praeker 3:17
2 ? (Fragezeichen) Jörn-Uwe Fahrenkrog-Petersen, Nena Kerner 4:28
3 Das Land der Elefanten Jörn-Uwe Fahrenkrog-Petersen, Nena Kerner 3:42
4 Unerkannt durchs Märchenland Nena Kerner, Jürgen Dehmel 3:21
5 Küss mich wach Rolf Brendel 2:43
6 Lass mich dein Pirat sein Nena Kerner, Rolf Brendel 4:51
7 Ich häng an dir Jörn-Uwe Fahrenkrog-Petersen, Nena Kerner 4:13
8 Sois bienvenu Jörn-Uwe Fahrenkrog-Petersen, Rolf Brendel 3:22
9 Keine Antwort Carlo Karges, Jürgen Dehmel 3:18
10 Der Bus is schon weg Carlo Karges 0:15
11 Es regnet Carlo Karges 4:45
12 Der Anfang vom Ende Nena Kerner 3:35

Erschienene VersionenBearbeiten

Neben der Erstveröffentlichung auf LP 1984 wurden und werden auf dem Tonträger CD verschiedene Ausstattungsvarianten angeboten. Sony Music veröffentlichte 1998 eine erneute CD-Auflage, wobei die Aufnahmen mittels des Super-Bit-Mapping-Verfahrens (SBM) digital überarbeitet wurden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Charts DE Charts AT Charts CH
  2. www.allmusic.com: Rezension ? (Fragezeichen) von Alan Severa

WeblinksBearbeiten